Stand: 31.05.2018 18:16 Uhr

Niedersachsen melden 8.000 Funklöcher

Lücken im Mobilfunknetz gibt es in Niedersachsen offenbar reichlich: Seit Ende April konnte man sie dem Wirtschaftsministerium melden, nun endete die Frist: Bis Mitternacht konnten Funklöcher gemeldet werden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, sind mehr als 8.000 Meldungen über Funklöcher eingegangen.

Funklöcher besonders auf dem Land

Probleme mit der Netzversorgung gebe es über alle Mobilfunkanbieter hinweg, vor allem außerhalb der Städte. "Immer noch kann im ländlichen Raum und auf vielen Straßen und Bahnstrecken nicht telefoniert werden", sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). "Gerade für ein Flächenland wie Niedersachsen ist dies eine große Herausforderung."

Ergebnisse als Basis für Verhandlungen

Die Ergebnisse des Meldungsportals sollen der Landesregierung als Basis für weitere Verhandlungen mit den Telekommunikationsunternehmen diesen. Denn die Mobilfunkanbieter sind verpflichtet, bis Ende 2019 bundesweit 98 Prozent aller Haushalte mit dem schnellen Mobilfunkstandard LTE zu versorgen. Die Anbieter geben an, dass die Quote derzeit bereits bei 96,6 Prozent liege.

Weitere Informationen

500 Millionen Euro für schnelles Internet

Mit einem sogenannten Sondervermögen will die Landesregierung die Digitalisierung voranbringen. Noch in diesem Jahr wird eine halbe Milliarde Euro für schnelles Internet bereitgestellt. (24.04.2018) mehr

Land investiert eine Milliarde Euro

Diese Einschätzung zweifelt Althusmann angesichts der großen Zahl gemeldeter Funklöcher allerdings an. "Offenbar stimmt die angegebene Netzabdeckung nicht immer mit der Realität draußen im Land überein", sagte er. Es müsse daher dringend etwas getan werden. Althusmann betonte, dass "intensiv an diesem Thema" gearbeitet werde. Das Land selbst will im Rahmen seines "Masterplans Digitalisierung" bis 2022 eine Milliarde Euro in den Ausbau schnellerer Netze und andere Projekte investieren.

Weitere Informationen

Schon mehr als 5.000 Funklöcher gemeldet

Über eine Website können Bürger in Niedersachsen noch bis Freitag Funklöcher melden. Die Resonanz ist enorm - bisher sind schon mehr als 5.000 Hinweise eingegangen. (14.05.2018) mehr

Bürger sollen Funklöcher per Webseite melden

Für die Umsetzung des "Masterplans Digitalisierung" setzt das Wirtschaftsministerium auf Beteiligung der Bevölkerung. Über eine Website sollen Bürger Funklöcher melden. (27.04.2018) mehr

Breitbandausbau: Celle wird selbst aktiv

Weil viele Orte rund um Celle beim Internetausbau unterversorgt sind, kümmert sich der Landkreis nun selbst darum. Bis 2019 sollen 13.000 Haushalte ans Glasfasernetz angeschlossen werden. (06.04.2018) mehr

Althusmann will schneller schnelles Internet

Die Entwicklung hin zum schnellen Internet für alle dauert Niedersachsens Wirtschaftsminister Althusmann viel zu lange. Er macht Druck beim neuen Bundesverkehrsminister Scheuer. (05.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 31.05.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:37
Hallo Niedersachsen

Depression: Wenn die Uni krank macht

21.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:53
Hallo Niedersachsen

Denkmalschutzpreis geht nach Braunlage

23.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen

Aufgepäppelter Fischadler wird ausgewildert

21.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen