VIDEO: Neue Corona-Verordnungen bringen Freiheiten (6 Min)

Land passt Corona-Regeln an: Tests bei Feiern, Maske in Bars

Stand: 05.06.2021 08:39 Uhr

Die niedersächsische Landesregierung hat am Freitag eine geänderte Corona-Verordnung veröffentlicht. In der neuen Version gebe es "kleinere redaktionelle Anpassungen, Korrekturen und Klarstellungen".

Ein wesentlicher Punkt war - wie bereits am Dienstag von Regierungssprecherin Anke Pörksen angekündigt - eine ergänzte Maskenpflicht für Diskotheken und Clubs. Desweiteren gab es unter anderem folgende Änderungen:

  • Bei privaten Feiern im geschlossenen Kreis müssen die Teilnehmenden einen negativen Schnelltest nachweisen. Ab Inzidenzen über von über 50 sind entsprechende Veranstaltungen nicht mehr erlaubt.
  • Für Freizeit- und Amateursport hat das Land das Testregime angepasst: Drinnen müssen volljährige Teilnehmende bei Inzidenzen über 35 ein negatives Ergebnis nachweisen, draußen bei Kontaktsport. Bei Werten über 50 und bei Gruppenangeboten gilt draußen eine generelle Testpflicht. Unterhalb einer Inzidenz von 35 entfällt diese. Trainerinnen und Trainer müssen sich unabhängig vom Alter den Tests unterziehen.

Downloads

Niedersächsische Corona-Verordnung vom 30. Mai 2021

Die Regeln der Landesregierung mit Änderungen und Ergänzungen zu Discos, privaten Feiern und Freizeitsport vom 4. Juni. Download (886 KB)


  • Bars dürfen bei stabilen Inzidenzen unter 100 im Innen- und Außenbereich öffnen. Außerdem gelten dieselben Regeln wie für Gastronomie und Clubs mit Masken- und Abstandspflicht, halber Auslastung und Sperrstunde um 23 Uhr. Bei Inzidenzwerten unter 50 entfallen Testpflicht im Freien, Kapazitätsbeschränkung und Sperrstunde - drinnen erst unterhalb einer Inzidenz von 35.
  • Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel mit teilweise stehendem Publikum gilt bis zu einer Inzidenz von 35 keine Testpflicht für die Teilnehmenden mehr. Bisher war diese ab 250 Personen vorgesehen. Bei stabilen Inzidenzen unter 50 ist im Freien zudem bei sitzenden Zuschauern von Opern, Konzerten und Kinovorstellungen ein Schachbrettmuster mit einem Meter Platzabstand erlaubt. Dies galt vorher nur bei Inzidenzen unter 35.
  • Freizeitparks dürfen nunmehr Besucherinnen und Besucher einlassen - sowohl drinnen als auch draußen gilt eine Begrenzung auf 75 Prozent der normalerweise zulässigen Personenzahl. Vorher bestand laut Landesregierung eine Ungleichbehandlung mit anderen Einrichtungen.
  • Die Regelung für Schwimmbäder wurde bei Inzidenzen über 50 eben dieser Begriff durch Freibäder und Schwimmhallen ersetzt. Freibäder dürfen demnach bereits ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 öffnen. Eine weitere Ergänzung: Bei einer Inzidenz über 50 müssen volljährige Besucherinnen und Besucher einen negativen Corona-Schnelltest nachweisen. Darüber hinaus hat die Landesregierung unter anderem klargestellt, dass am Schulschwimmen im Szenario A die gesamte Klasse teilnehmen kann.
  • In Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen gilt nun ab einer Inzidenz von 35 auch in den Ess- und Trinkbereichen eine Maskenpflicht - nur während des Verzehrs darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden. Dies sei vorher nicht geregelt gewesen. Darüber hinaus darf kein Alkohol verkauft werden.
  • Die Wiederbelegungssperre von einem Tag für Herbergen und Ferienwohnungen entfällt in Gebieten mit stabiler Inzidenz unter 35.

Weitere Informationen
Beine einer Frau auf einer Tanzfläche. © photocase.de Foto: myn

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

Fußballtraining, Treffen im Café, Hochzeitsfeiern oder Discobesuch - was muss ich wo beachten? Die Regeln im Überblick. mehr

Eine Frau zieht eine Spritze mit Biontech Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona in Niedersachsen: Bald wieder vermehrt Erstimpfungen

Das kündigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens in der Landespressekonferenz an. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-Inzidenz in Niedersachsen bleibt unter 10

Das Robert-Koch-Institut meldet 29 neue Corona-Infektionen und zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Menschen spazieren an einer Strandpromenade. © picture alliance/dpa Foto: Volker Bartels

Corona-Ticker: Niedersachsen plant weitere Lockerungen

Dabei soll es vor allem um größere private Treffen, die Gastronomie und Veranstaltungen gehen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.06.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Zwei Frauen liegen nebeneinander auf einer Wiese. © Picture Alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Private Treffen: Niedersachsen plant weitere Lockerungen

Sie beziehen sich auch auf die Gastronomie und Veranstaltungen. Dies teilte die Staatskanzlei am Montag mit. mehr