Stand: 02.06.2020 16:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Göttingen: Quarantäne-Brechern drohen Sanktionen

Bild vergrößern
Vier Massenausbrüche des Coronavirus in Niedersachsen - Claudia Schröder vom Krisenstab glaubt an einen Zufall.

Langenhagen, Leer, Winsen und jetzt Göttingen: der vierte Massenausbruch des Coronavirus in Niedersachsen. "Ich glaube, das ist Zufall. Wir haben uns die Frage auch gestellt. Und ich glaube nicht, dass man aus vier Vorgängen eine niedersächsische Besonderheit herleiten kann", sagte die stellvertretende Leiterin des Corona-Krisenstabs, Claudia Schröder, am Dienstag bei der Landespressekonferenz in Hannover. In Bezug auf mögliche Quarantäne-Brecher kündigte sie harte Sanktionen an - sogar eine Einweisung drohe. Wer sich nicht an Quarantäne-Auflagen halte, begehe eine Straftat und könne vom Gericht in eine geschlossene Einrichtung überstellt werden, sagte Schröder.

Gesundheitsamt und Polizei bei Test-Verweigerern

Weil Dutzende mögliche Betroffene in Göttingen über das Pfingstwochenende zunächst nicht freiwillig zu Tests erschienen seien, sei das Gesundheitsamt mit Unterstützung der Polizei bei den Menschen vorstellig geworden. "Das läuft jetzt auch", meinte Schröder. Der Landkreis sei "robust" auf die Betroffenen zugegangen. Nach mehreren privaten Familienfeiern waren in Göttingen 68 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Über das Pfingstwochenende seien 166 Menschen getestet worden, sagte Schröder. Es seien mehr als 300 Kontaktpersonen über den Großraum Göttingen hinaus auch in Thüringen und Nordrhein-Westfalen ermittelt worden.

Kein Generalverdacht

Bei vielen der Infizierten soll es sich um Mitglieder von Großfamilien handeln. Im Hinblick darauf erteilte Schröder einem Generalverdacht aber eine klare Absage. "Das wäre falsch. Es gibt einige wenige, die sich nicht an Regeln halten - es ist nicht die ganze Gruppe, die sich falsch verhält", sagte sie. Durch die starke Ausbreitung sind auch 13 Schulen in Niedersachsen indirekt betroffen, weil Kinder und Jugendliche aus dem Umfeld des Göttinger Ausbruchsgeschehens stammen. Das Gesundheitsamt habe präventive Maßnahmen verfügt, so Schröder. Sollte es zu einem positiven Fall kommen, dann würden Schüler und Lehrkräfte unter Quarantäne gestellt.

Videos
31:53

02. Juni, Dienstag: Sanktionen bei Quarantäne-Bruch

Am Dienstag kündigt Claudia Schröder vom Corona-Krisenstab harte Sanktionen gegen Quarantäne-Brecher an. Wer sich nicht an die Auflagen halte, könne auch eingewiesen werden. Video (31:53 min)

"Beschränkungen weiter ernst nehmen"

Der Fall zeige, "die Kontaktbeschränkungen sind weiterhin ernst zunehmen", sagte Schröder. Neben Göttingen kam es auch in einer Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Gifhorn zu acht Infektionen. Der Landkreis hat laut Schröder Vorkehrungen getroffen, damit das Virus sich nicht weiter ausbreitet.

Aktuell 12.069 Erkrankte im Land

Die Zahl der am Coronavirus infizierten Menschen in Niedersachsen ist auf aktuell 12.069 gestiegen. Das seien 48 Personen mehr als am Montag, sagte Schröder. Genesen seien insgesamt 10.426, 599 Menschen seien verstorben. Derzeit befinden sich noch 360 Personen in Krankenhäusern, 71 davon auf der Intensivstation, 36 würden beatmet, so Schröder weiter.

Weitere Lockerungen ab 8. Juni?

Vor dem Pfingstwochenende hatte Schröder angekündigt, dass weitere Einschränkungen voraussichtlich ab dem 8. Juni gelockert werden. Die entsprechende Verordnung wird an diesem Freitag veröffentlicht. Damit könnte die vierte Stufe des niedersächsischen Fünf-Stufen-Plans in Kraft treten.

Downloads

Stufenweise Normalität: Neuer Alltag mit Corona

Die niedersächsische Landesregierung hat einen Stufenplan aufgestellt, wie schrittweise viele Einschränkungen im Alltag reduziert werden können. Hier gibt es die Infos zum Download. Download (231 KB)

Weitere Informationen

Erstmals keine Corona-Neuinfektionen in Göttingen

02.06.2020 08:00 Uhr

In Göttingen entspannt sich die Lage nach dem Corona-Ausbruch: Erstmals sind in der Stadt am Donnerstag keine Neuinfektionen hinzugekommen. Ab Montag dürfen Schulen wieder öffnen. mehr

Ehra-Lessien: 19 Flüchtlinge mit Corona infiziert

31.05.2020 11:00 Uhr

In Ehra-Lessien (Landkreis Gifhorn) sind mittlerweile 19 Bewohner einer Asylbewerber-Unterkunft positiv auf das Coronavirus getetestet worden. Die Betroffenen wurden isoliert. mehr

57 Corona-Fälle: Keine Übertragung im Gottesdienst?

29.05.2020 12:00 Uhr

Nach Angaben der Stadt Bremerhaven sind die Corona-Infektionen in einer Pfingstgemeinde nicht auf die Gottesdienste zurückzuführen. Stand Sonntagnachmittag gibt es 57 bestätigte Fälle. mehr

Corona: Aktuelle Nachrichten des Tages

Wie geht es Niedersachsen mit der Corona-Pandemie, was ist heute passiert? Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten zu den Covid-19-Fällen im Land. mehr

NDR Info

Corona-Blog: Kinder von Schlachthof-Mitarbeitern infiziert

NDR Info

Corona im Putenschlachthof Geestland: Tierschützer warnen davor, Puten aus wirtschaftlichen Gründen zu töten. Derweil sind fünf Kinder von Mitarbeitern positiv getestet worden. Mehr News im Blog. mehr

Corona in Niedersachsen - Aktuelle Meldungen
62:54

19. Juni, Freitag: Wieder mehr Kontakte erlaubt

19.06.2020 10:30 Uhr

Claudia Schröder hat am Freitag bei einer Pressekonferenz die fünfte und letzte Phase des Corona-Stufenplans für Niedersachsen vorgestellt. Kontaktbeschränkungen werden gelockert. Video (62:54 min)

27:44

Krisenstab wirbt für Corona-Warn-App

16.06.2020 15:41 Uhr

Die Niedersächsische Landesregierung hat für die Nutzung der neuen Corona-Warn-App geworben. Der Leiter des Krisenstabs Heiger Scholz (SPD) hat am Dienstag Fragen dazu beantwortet. Video (27:44 min)

42:30

Tonne: "Kinder kehren in Kita-Gruppen zurück"

09.06.2020 16:23 Uhr

Ab dem 22. Juni sollen alle Kinder wieder in ihre Kitas zurückkehren dürfen. Näheres erläutert Grant Hendrik Tonne (SPD) am Dienstag. Die Landespressekonferenz in voller Länge. Video (42:30 min)

32:45

4. Juni, Donnerstag: Neue Corona-Teststrategie

04.06.2020 17:01 Uhr

Niedersachsen weitet die Corona-Tests aus. Gesundheitsministerin Carola Reimann und der Präsident des Landesgesundheitsamtes, Matthias Pulz, haben die neue Strategie vorgestellt. Video (32:45 min)

31:53

02. Juni, Dienstag: Sanktionen bei Quarantäne-Bruch

02.06.2020 15:49 Uhr

Am Dienstag kündigt Claudia Schröder vom Corona-Krisenstab harte Sanktionen gegen Quarantäne-Brecher an. Wer sich nicht an die Auflagen halte, könne auch eingewiesen werden. Video (31:53 min)

22:03

29. Mai, Freitag: Vierte Lockerungs-Stufe ab 8. Juni

29.05.2020 15:15 Uhr

Niedersachsen schreitet im Stufenplan zur Lockerung der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie weiter voran. Ab Montag, den 8. Juni, soll die vierte Stufe in Kraft treten. Video (22:03 min)

20:05

25. Mai, Montag: "Das Virus ist noch da"

25.05.2020 16:15 Uhr

Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) appelliert an die Menschen, das Coronavirus weiter ernst zu nehmen. Eine Aufhebung der Beschränkungen wäre ein "folgenschwerer Fehler". Video (20:05 min)

60:23

22. Mai, Freitag: Weitere Lockerungen angekündigt

22.05.2020 14:30 Uhr

Am Freitag haben sich Claudia Schröder vom Krisenstab und Regierungssprecherin Anke Pörksen zum Corona-Fahrplan geäußert. Bei der Pressekonferenz ging es unter anderem um Hotels. Video (60:23 min)

32:51

20. Mai, Mittwoch: Vatertag und Fitnessstudios

20.05.2020 14:30 Uhr

Am Mittwoch haben sich Innenminister Boris Pistorius und Claudia Schröder zur aktuellen Corona-Lage in Niedersachsen geäußert. Thema war unter anderem der anstehende Vatertag. Video (32:51 min)

61:55

18. Mai, Montag: Steuereinbußen + Heim-Besuche

18.05.2020 15:45 Uhr

Am Montag hat sich Finanzminister Hilbers (CDU) zu Steuereinbußen als Folge des Coronavirus geäußert. Sozialministerin Reimann (SPD) sprach über neue Besucherregeln in Pflegeheimen. Video (61:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:22
Hallo Niedersachsen
02:26
Hallo Niedersachsen