Stand: 03.02.2023 06:19 Uhr

Fragen zum Nachlass: Wie lange kann man ein Erbe ausschlagen?

von Jan Bockemüller

Im Schnitt werden in Deutschland je Erbfall 363.000 Euro vererbt, schreibt das Deutsche Institut für Altersvorsorge aus Berlin. Aber nicht jede Hinterlassenschaft macht die Erben reicher. Experten raten dazu, vor der Annahme eines Erbes genau hinzuschauen, denn ein Nachlass kann auch mit Nachteilen verbunden sein. Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Muss ich eigentlich erben?

Nein, sagt die Erbrechtsexpertin Melanie Dreyer aus Hannover. Ein Erbe könne ohne Angaben von Gründen ausgeschlagen werden.

 

Weitere Informationen
Dennis Witte vom Landesamt für Bau und Liegenschaften. © Screenshot
3 Min

Erbschaften: Segen oder Arbeit für das Land Niedersachsen? (02.02.2023)

Schlagen Angehörige ein Erbe aus, muss das Land übernehmen. Egal ob es sich dabei um sogenannte Schrottimmobilien handelt. 3 Min

Ein Raupenbagger fällt als Staatserbe dem Landesamt für Bau und Liegenschaften zu. © Niedersächsisches Landesamt für Bau und Liegenschaften (NLBL)

Schmuck, Häuser und Bagger: Niedersachsen erbt Millionen

Dass der Staat nach einem Todesfall als Erbe einspringt ist nicht ungewöhnlich. Doch oft handelt es sich nicht nur um Geld. (25.01.2023) mehr

Ein Modellhaus steht auf Euroscheinen. © colourbox Foto: -

Steuerrecht: Immobilien erben wird 2023 teurer

Ab voraussichtlich Januar soll die Bewertung der Immobilien verändert werden. Davon betroffen werden rund die Hälfte aller Erbschaftsfälle sein. (30.11.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 02.02.2023 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Polizisten an einem Waldstück in Neu Wulmstorf auf der Suche nach einem Verdächtigen © DSLR News

Schüsse auf Mann in Neu Wulmstorf - 23-Jähriger festgenommen

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Schützen nach einer Großfahndung fest. Von der Schusswaffe fehlt bislang jede Spur. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?