Polizisten suchen suchen nach Beweismitteln. © Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Fischerhude: Polizeitaucher suchen nach Beweismitteln

Stand: 14.01.2022 17:07 Uhr

Polizeitaucher aus Oldenburg und Braunschweig haben am Mittwoch und Donnerstag die Wümme bei Fischerhude sowie einen Teil der Wörpe in Lilienthal (Landkreis Osterholz) nach Beweismitteln abgesucht.

Die Suchaktion steht in Zusammenhang mit dem zweifachen Tötungsdelikt am 28. Dezember in Fischerhude (Landkreis Verden). Die Mordkommission "Wümme" sei Hinweisen nachgegangen, die im Zuge der Ermittlungen bekannt geworden seinen, teilte die Polizei am Freitag mit. Immer noch fehle die Waffe, die am Tag der Tat verwendet worden sein soll.

Zwei Tage Suche ohne Ergebnis

Beide Flussabschnitte mussten laut Polizei von Hand abgesucht werden. Weil sogenannte Thermoanzüge beziehungsweise aufgrund der Wassertiefe an einigen Stellen sogar Taucherausrüstungen vonnöten waren, kamen rund ein Dutzend Spezialisten zum Einsatz. Fündig wurden die Einsatzkräfte nach eigenen Angaben aber nicht.

Der Tatverdächtige schweigt weiter

Ein 64-Jähriger wird verdächtigt, eine 73-jährige Mutter und deren 56 Jahre alten Sohn erschossen zu haben. Außerdem soll er eine weitere Frau schwer verletzt haben. Der Mann schweige bislang zu den Vorwürfen, heißt es. Als Hintergrund der Tat vermuten die Ermittler einen langjährigen persönlichen Streit.

Weitere Informationen
Ein Streifenwagen steht vor einem Haus, in dem am Vorabend zwei Tote aufgefunden wurden. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Fischerhude: Mutter und Sohn wurden erschossen

Das hat die Obduktion ergeben. Die Ermittler suchen Zeugen, die den roten Mercedes des Tatverdächtigen gesehen haben. (04.01.22) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.01.2022 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Stephan Weil (SPD), Niedersachsens Ministerpräsident, verfolgt im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung die Bund-Länder-Konferenz. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Weil vor Bund-Länder-Treffen: Keine Maßnahmen-Verschärfung

Niedersachsens Ministerpräsident will den Kurs beibehalten. Heute treffen sich die Länder-Chefs mit Kanzler Scholz. mehr