Auf einem Smartphone wird die CovPass-App des neuen europaweiten Digitalen Impfnachweis angezeigt. © picture alliance/Flashpic Foto: Jens Krick

Digitaler Impfpass nicht sofort bei jedem Arzt erhältlich

Stand: 11.06.2021 16:27 Uhr

Viele niedergelassene Haus- und Fachärzte brauchen noch Zeit, bis sie digitale Impfnachweise ausstellen können. In manchen Praxen dauert es voraussichtlich bis Mitte Juli.

Laut Kassenärztlicher Vereinigung (KV) sind die technischen Voraussetzungen nicht in allen Arztpraxen gegeben. Auch die genauen technischen Abläufe seien mitunter unklar, hieß es. In Niedersachsen sollen die ersten Praxen voraussichtlich am kommenden Mittwoch den digitalen Impfausweis ausstellen können. Das teilte der Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), Detlef Haffke, mit.

Weitere Informationen
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. © Picture Alliance Foto: Matthias Stolt

Digitaler Corona-Impfnachweis: Hohe Nachfrage zum Start

Ab Montag können sich vollständig Geimpfte in einer teilnehmenden Apotheke melden. Impfzentren sollen später folgen. (10.06.2021) mehr

KVN bittet darum, auf Anrufe in Praxen zu verzichten

Ab Montag können sich geimpfte Menschen in Niedersachsen den Impfnachweis zunächst in ausgewählten Apotheken ausstellen lassen. Die KVN bat Patientinnen und Patienten darum, von Anfragen nach digitalen Impfzertifikaten in den Arztpraxen vorerst abzusehen. Sie verwies auf die Impfkampagne und den damit verbundenen Aufwand für Ärztinnen, Ärzte und ihre Teams. In vielen Praxen werde das Ausstellen der Impfzertifikate im Laufe der kommenden Wochen möglich sein, so die KV. Aber: "Weitere werden möglicherweise erst ab Mitte Juli ihren Patienten das Angebot unterbreiten können." Vollständig Geimpfte können sich einen QR-Code für den digitalen Pass zudem in rund 1.800 Apotheken in Niedersachsen ausstellen lassen.

 

Weitere Informationen
Das Logo der CovPass-App ist neben einem Impfbuch auf einem Smartphone zu sehen. © dpa-Zentralbild-Pool/dpa Foto: Oliver Berg

Hamburger Apotheken: Digitale Impfpässe ab Montag

In Hamburg geht es nun schneller als gedacht: Einige Apotheken helfen schon ab Montag beim digitalen Impfpass. mehr

Eine Frau mit FFP2-Maske hält einen Impfpass und ein Smartphone mit digitalem Impfnachweis hoch. © dpa / picture alliance Foto: Frank Hoermann / SVEN SIMON

Digitaler Impfpass: Wie und wo bekommt man ihn?

Apotheken und Impfzentren erstellen den digitalen Impfnachweis. Geimpfte können ihren Corona-Schutz per Handy nachweisen. mehr

Eine Hand hält einen Corona-Impfstoff von AstraZeneca. © picture alliance/dpa/MAXPPP

Corona in Niedersachsen: Schulstrategie und mehr Impfstoff

Kultusminister Tonne stellt seine Pläne für die Zeit nach den Ferien vor und AstraZeneca gibt es jetzt auch für Jüngere. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt leicht auf 4,1

Das Robert Koch-Institut meldet 73 neue Corona-Infektionen und 7 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Menschen stehen vor einem Corona-Testmobil einer Apotheke am Campingplatz am Kellersee in Eutin. © NDR Foto: Julian Marxen

Corona-News-Ticker: SH erlaubt größere Events und lockert Testpflicht

Touristen müssen sich nur noch zum Urlaubsbeginn testen lassen. Auch weitere Lockerungen treten Montag in Kraft. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Eine Person schaut auf einem Smartphone Bildschirm aktuelle Corona-Infos in der NDR Niedersachsen App an. © NDR

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Angeklagter steht in einem Gerichtssaal in Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Kinder missbraucht: Mehr als sechs Jahre Haft für Walter S.

Das Landgericht Göttingen hat sein Urteil gefällt. Der Verurteilte S. hatte Kontakt zu Andreas V. aus Lügde. mehr