Ein Kind spielt mit einem Smartphone. © dpa-Bildfunk Foto: Robert Michael

Corona verschlechtert indirekt die Gesundheit von Kindern

Stand: 14.12.2020 09:11 Uhr

Niedersächsische Ärzte haben beobachtet, dass die Gesundheit von Kindern im Corona-Jahr stark gelitten hat: Mehr Kinder haben Übergewicht, sitzen zunehmend vorm Bildschirm und haben Ängste.

"Wir sehen immense Auswirkungen der ganzen Situation", sagte Tanja Brunnert, Sprecherin des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte in Niedersachsen. Auch viele ihrer Kolleginnen und Kollegen berichteten, dass es deutlich mehr junge Patienten mit einer emotionalen Belastung gibt. Besonders betroffen seien ohnehin sozial benachteiligte Kinder. Zum Beispiel gebe es Grundschüler, die wieder einnässen, sagte Brunnert. "Sie erzählen davon, wie schwer es auf dem Schulhof fällt, die Abstände einzuhalten, und dass es deshalb immer wieder Schimpfe gibt." Auch viele Jugendliche hätten Ängste und Schlafstörungen.

Mehr Übergewicht, weniger sprachliche Fertigkeiten

Auffälligkeiten haben die Ärztinnen und Ärzte auch bei der Schuleingangsuntersuchungen in der Region Hannover beobachtet. So gibt es im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr übergewichtige Mädchen und Jungen - ihr Anteil stieg von 5,4 auf 7,8 Prozent. Auch der Anteil derjenigen mit extremem Übergewicht stieg von 4,1 auf 5,6 Prozent. Verschlechtert haben sich den Auswertungen zufolge auch die sprachlichen Fähigkeiten, Deutschkenntnisse und Feinmotorik der Fünf- bis Sechsjährigen.

Videos
Zwei Schülerinnen aus Braunschweig sprechen über ein Kunstprojekt.
7 Min

Kunst-Projekt: So erleben Kinder die Corona-Zeit

Die Künstlerin Yvonne Salzmann hat Schülerinnen und Schüler aus Braunschweig mit Kameras losgeschickt. (14.11.2020) 7 Min

Ein Viertel der Vorschulkinder trauriger

Während vor der Corona-Pandemie laut dem Bericht der Region Hannover 4,7 Prozent der Vorschulkinder mehr als zwei Stunden täglich vor dem Fernseher und anderen Medien saßen, waren es nach den Schul- und Kitaschließungen im Frühjahr 7,1 Prozent. 12,5 Prozent hatten gar einen eigenen Fernseher im Zimmer, im Vorjahr waren es noch 10,7 Prozent. Darüber hinaus gaben 80 Prozent der befragten Eltern an, dass ihre Kinder darunter litten, ihre Freunde nicht treffen zu dürfen. Rund ein Viertel der Eltern berichteten, dass ihre Kinder häufiger traurig waren und Ängste und Sorgen zeigten.

Nicht alle Kommunen machen wieder Schuleingangsuntersuchungen

Weitere Informationen
Ein Kind mit Schutzmaske sieht ernst aus. © photocase Foto: Michael Schnell

Kinder und Corona - eine "verlorene Generation"?

Die Wohlfahrtsverbände in Niedersachsen sorgen sich um die Entwicklung der Kinder in der Corona-Zeit. Einige Experten befürchten "eine verlorene Generation". Zu Recht? (24.08.2020) mehr

Weil die Schuleingangsuntersuchungen zu Beginn der Pandemie landesweit ausgesetzt wurden und sie in einigen Kommunen noch nicht wieder angeboten werden, gibt es dazu auch keine Zahlen aus ganz Niedersachsen. Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes werden Amtsärzte in einigen Kommunen noch im Kampf gegen das Infektionsgeschehen benötigt. Laut Kultusministerium liegen für Niedersachsen keine gesicherten Erkenntnisse darüber vor, dass es aufgrund der Corona-Pandemie vermehrt zu Sprachdefiziten bei Schülern komme.

Weitere Informationen
Ein Kind bemalt die Hand eines anderen Kindes mit Fingerfarbe. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Andrea Warnecke

Kreative Ideen für Eltern und Kinder zu Hause

Ob Schatzsuche, Karaoke-Singen oder Experimente: Kreative Ideen für Eltern und Kinder sorgen für Abwechslung in Corona-Zeiten. (09.12.2020) mehr

Ein Kind schwimmt in einem Schwimmbecken. © dpa-Bildfunk Foto: Rolf Vennenbernd

Zu viele Nichtschwimmer: "Eine dramatische Entwicklung"

Der DLRG zufolge können Kinder oft nicht oder nur unsicher schwimmen. Corona erschwere die Chance auf Schwimmunterricht. (13.11.2020) mehr

Eine Ärztin untersucht den Mundraum eines Kindes. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz/dpa

Viele Kinder vor Einschulung nicht untersucht

Wegen der Corona-Pandemie sind in Niedersachsen viele Kinder ohne Eingangsuntersuchung eingeschult worden. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Landkreisen sind groß. (03.09.2020) mehr

Eindruck aus einem Impfzentrum. © NDR

Corona-Impfzentren: Das sind die Standorte in Niedersachsen

Bis auf einen Standort stehen alle fest, so das Innenministerium. Sobald der Impfstoff zugelassen ist, kann es losgehen. mehr

Schulkinder sitzen in der Klasse vor aufgeklappten Federtschen. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Lockdown verlängert: Land wählt Kompromiss bei Grundschulen

Die Präsenzpflicht in Grundschulen wird ausgesetzt. Im Nahverkehr und Handel werden medizinische Masken Pflicht. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Zahl der Todesfälle bleibt hoch

Das Landesgesundheitsamt hat 83 weitere Todesfälle und 1.319 Neuinfektionen innerhalb eines Tages gemeldet. mehr

Eine Frau sitzt zu Hause am Laptop und arbeitet. © Picture Alliance Foto: Sebastian Gollnow

Corona-News-Ticker: Kritik an neuer Homeoffice-Pflicht

Unternehmer in Niedersachsen sprechen von Aktionismus und lehnen die Regelung ab. Politiker verteidigen sie. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.12.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Person unterstützt einen Jungen bei der Bearbeitung einer Schulaufgabe. © picture alliance / ROBIN UTRECHT

Niedersachsen befreit Grundschüler von Präsenzpflicht

Die Landesregierung setzt auf Homeschooling light: Erst- bis Viertklässler können in die Schule gehen, müssen aber nicht. mehr

Ein Polizist wertet auf einem Tablet eine Filmaufnahme aus. © NDR Foto: David Römhild

Handy am Steuer: Weniger Fälle in 2020 - wegen Corona

Die Oldenburger Polizei filmt Lkw-Fahrer, die aufs Handy schauen. Das Projekt soll auch 2021 weiter laufen. mehr

Ein Lamm blickt Richtung Kamera. Im Hintergrund drei weitere Lämmer und das Mutterschaf. © NWM TV

Vierfaches Lämmer-Glück in Dörpen

Vierlinge sind sehr selten bei den Bentheimer Landschafen. Auf dem Hof der Familie Busemann im Emsland gibt es sie. mehr

Lüneburg: Polizisten stehen in einer Straße nahe des Parkplatzes, auf dem eine Frauenleiche in einem Auto gefunden wurde. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Getötete Frau in Lüneburg: Mordverdacht gegen 19-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft hat Antrag auf Haftbefehl gestellt. Der Tatverdächtige war am Dienstag festgenommen worden. mehr