Stand: 18.06.2020 15:53 Uhr

Corona bringt Tourismus im April zum Stillstand

An einem Nordseestrand sind zahlreiche geschlossene Strandkörbe zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Die Corona-Pandemie hat dem Tourismus in Niedersachsen im April schwer geschadet. (Themenbild)

Die Corona-Pandemie hat den Tourismus in Niedersachsen im April nahezu zum Erliegen gebracht. Das geht aus Zahlen des Landesamtes für Statistik hervor. Laut der Behörde besuchten in diesem Zeitraum nur etwas mehr als 87.000 Gäste Niedersachsen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entsprach dies einem Rückgang um 93,2 Prozent. Bei den gebuchten Übernachtungen sah die Entwicklung ähnlich aus. Die Zahl sackte im April 2020 im Vergleich zum April des Vorjahres um 90,2 Prozent auf rund 395.000 ab.

Ausländische Gäste bleiben fern

Auch bei der Zahl der ausländischen Gäste gab es einen markanten Einbruch. Im April kamen nur rund 5.700 Personen aus dem Ausland nach Niedersachsen, das entspricht einem Rückgang um 95,5 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat. Die Zahl der von den ausländischen Gästen gebuchten Übernachtungen ging um 89,9 Prozent auf gut 31.300 zurück.

2,2 Millionen Gäste von Januar bis April

Die massiven Einbrüche im April haben auch Auswirkungen auf das bisherige Jahreszwischenergebnis. Von Januar bis einschließlich April 2020 kamen knapp 2,2 Millionen Gäste nach Niedersachsen, ein Rückgang um 44,1 Prozent im Vergleich zu den ersten vier Monaten des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen ging um 43,5 Prozent auf rund 6,3 Mio. zurück.

Weitere Informationen
Passagiere tragen eine Mund-Nasen Maske und stehen mit ihrem Gepäck am Check-In im Flughafen Hannover.

Hannover Airport: Flug nach Mallorca gestartet

Der Auslandstourismus läuft wieder an. Am Donnerstag ist am Hannover Airport erstmals seit Beginn der Corona-Krise eine TUIfly-Maschine mit Ziel Mallorca gestartet. mehr

Eine Frau zieht eine Spritze mit Biontech Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona in Niedersachsen: Bald wieder vermehrt Erstimpfungen

Das kündigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens in der Landespressekonferenz an. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-Inzidenz in Niedersachsen sinkt auf 8,5

Das Robert-Koch-Institut meldet elf neue Corona-Infektionen und fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Gruppe junger Menschen sitzt im Garten und grillt gemeinsam. © picture alliance Foto: Jiri Hubatka

Corona-Regeln: Niedersachsen will zeitnah weiter lockern

Die Änderungen der Corona-Verordnung werden derzeit abgestimmt. Grund ist die positive Entwicklung der Infektionslage. mehr