Eine Frau zieht eine Spritze mit Biontech Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona-Impfstoff in vielen Regionen Mangelware

Stand: 29.11.2021 15:05 Uhr

Mehrere Kommunen in Niedersachsen beklagen einen zunehmenden Mangel an Corona-Impfstoff. Neben mobilen Impfteams sind auch Hausärzte und Schwerpunktpraxen betroffen.

Dies bestätigte Helmut Scherbeitz von der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) in Oldenburg. Er berichtet dem NDR in Niedersachsen über einen extremen Fall, bei dem eine Schwerpunktpraxis, die 1.000 Impfdosen geordert hatte, nur 150 bekommen habe. Die Mitarbeitenden der Praxis müssten nun 850 Termine absagen. Auch viele andere Landkreise, darunter Wesermarsch, Emsland und Goslar, beklagen zu wenig gelieferten Impfstoff.

Weitere Informationen
Ein Schild verweist auf 2G-Plus-Regel. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Christian Ohde

Corona in Niedersachsen: Seit Mittwoch fast überall 2G-Plus

Kontakte beschränken, Abstand halten - das ist klar. Und rechtlich bindend sind von nun an auch folgende Regeln. mehr

Vorräte in Wilhelmshaven und Göttingen reichen noch

Die Arbeit der beiden mobilen Impfteams im Landkreis Lüchow-Dannenberg steht in der Folge derzeit auf der Kippe - weil sie weniger als die Hälfte der bestellten Impfdosen bekommen haben. Sie hoffen jetzt auf eine Nachlieferung. Wann und ob die ankommt, ist beim Landkreis Lüchow-Dannenberg den Angaben zufolge nicht bekannt. Einzelne Kommunen, darunter Wilhelmshaven und Göttingen, können Impfaktion zwar zumindest in dieser Woche noch aufrechterhalten. Dies sei aber nur aufgrund gefüllter Lager möglich, hieß es.

Vor allem Biontech-Lieferungen betroffen

Vor allem das Vakzin von Biontech/Pfizer gilt als Mangelware. Die Lieferungen stockten bereits Ende der vergangenen Woche. In Braunschweig und Helmstedt wird nach Informationen des NDR in Niedersachsen zwar weiter geimpft, aber nur noch mit Moderna. Auch in Wolfsburg gibt es kaum Biontech. In Salzgitter wurde nur ein Siebtel der bestellten Menge geliefert - dafür soll das Mittel von Moderna als Ersatz kommen. Dies sei allerdings ein Problem, sagt der Gifhorner Landrat Tobias Heilmann (SPD). Denn: Unter anderem die Gruppe der unter 30-Jährigen soll laut Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) nur Biontech bekommen. Und gerade in dieser Altersgruppierung sei die Inzidenz besonders hoch, so Heilmann.

OB von Salzgitter beklagt Staatsversagen

Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU) ist verärgert über die Situation: Er fordert verlässliche Informationen über die vorhandenen Impfstoffmengen. Wenn der Bund es nicht hinkriege, den benötigten Impfstoff zu liefern, sei das eklatantes Staatsversagen in einer lebensbedrohlichen Situation, so Klingebiel.

Behrens verweist auf Bundesgesundheitsministerium

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) hatte Ende vergangener Woche die Impfstoff-Lieferschwierigkeiten als "schweren Schlag für die Impfkampagne" bezeichnet. Die Beschränkung der Liefermengen gehe weit über die zuletzt vom Bundesgesundheitsministerium angekündigte Kontingentierung hinaus, beklagte Behrens.

Weitere Informationen
Das Bild zeigt die Arbeit in einem Labor für Corona-Tests in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen: Das RKI meldet 14.810 Corona-Neuinfektionen

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 844,5. Weitere Indikatoren zur Lage der Corona-Pandemie finden Sie hier. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Aktuelle Zahlen und Hintergründe

Wie viele Neuinfektionen gibt es? Wie ist die Lage in den Kliniken? Wie hoch ist die Impfquote? Welche Regeln gelten? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Das Besucherzentrum Torfhaus im Nationalpark Harz. Im Vordergrund Wanderschilder. © NDR Foto: Peter Jagla

Familien nutzen Zeugnisferien für Kurzurlaub in Niedersachsen

Manche Ferienorte im Harz und an der Küste sind fast ausgebucht. Die Wetteraussichten fürs Wochenende sind jedoch trübe. mehr