Ein ICE fährt auf der Schnellfahrtstrecke zwischen Göttingen und Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Pförtner

Bombenentschärfung in Göttingen beeinträchtigt Bahn-Fernverkehr

Stand: 22.03.2023 14:13 Uhr

In Göttingen sind Bombenentschärfungen für das kommenden Wochenende angekündigt. Im Nahverkehr im Raum Göttingen kommt es zu Einschränkungen, ebenso im Fernverkehr der Deutschen Bahn.

Der Hauptbahnhof in Göttingen werde voraussichtlich ab 6 Uhr am Samstagmorgen nicht mehr angefahren, teilte die Bahn am Mittwoch mit. Auch das Bahnhofsgebäude sollten Fahrgäste dann meiden. Bis zum Betriebsschluss in der Nacht zu Sonntag sollen die Einschränkungen bestehen bleiben. Zahlreiche ICE würden nur auf Teilstrecken fahren oder sogar ganz entfallen. Fahrgäste, die das Ziel Göttingen haben, sollen einen Schienenersatzverkehr mit Bussen nutzen können, die am Albaniplatz östlich der Innenstadt halten.

Fahrten dauern zwei Stunden länger

Einige frühe ICE-Züge in den Morgenstunden werden laut der Bahn zwar regulär fahren, allerdings nicht in Göttingen halten. Bei Verbindungen von Hamburg nach Süddeutschland sowie in die Gegenrichtung verlängere sich die Fahrt wegen der Umleitung zwischen Hannover und Kassel-Wilhelmshöhe um etwa zwei Stunden, teilte die Bahn weiter mit. Eine Teilstrecke nach Kiel werde nicht bedient. Auch im Nahverkehr im Raum Göttingen kommt es zu Einschränkungen, weswegen hier ebenfalls ein Schienenersatzverkehr geplant ist.

Weitere Informationen
Ein Mann zerschneidet mit hohen Funkenflug die Schiene mit einem Schienentrennschleifer auf einer Bahnstrecke. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Daniel Schäfer Foto: Daniel Schäfer

Deutsche Bahn: Strecken in Niedersachsen teilweise marode

Es geht um Strecken bei Lüneburg und Salzgitter. Sie wurden in einem internen Bericht der Bahn mit der Note 4 bewertet. (17.03.2023) mehr

Ein ICE der Bahn fährt auf der Schnellstrecke zwischen Hannover und Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Zwei Baustellen beeinträchtigen Bahnverkehr in Göttingen

Reisende müssen im Fernverkehr ab Ende März wegen der Bauarbeiten mehr Zeit einplanen. Die Bahn leitet Züge um. (16.03.2023) mehr

Langzeitaufnahme: ein Linienbus, durch den der Hintergrund durchschimmert. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Fahrt fällt aus: Das Ringen um neue Busfahrer geht weiter

Niedersachsens Verkehrsbetriebe machen Werbung, laden zu Schnuppertagen ein. Doch der Fahrermangel ist kaum zu beheben. (12.03.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.03.2023 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Der Fraktionsvorsitzende der AfD Niedersachsen, Klaus Wichmann im Interview mit Martina Thorausch, NDR Landespolitik. © NDR Foto: Alexandra Prelle

NDR Sommerinterview: Wichmann will CDU bis 2027 "halbieren"

Der AfD-Landesfraktionschef spricht außerdem über die Schul- und Wirtschaftspolitik und AfD-Mann Björn Höcke. mehr