NDR Info - Redezeit

Notstand in Kliniken – wird Personalmangel zum Gesundheitsrisiko?

Donnerstag, 07. Juli 2022, 20:50 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Krankenhauspersonal läuft einen Flur entlang. © imago images Foto: Shotshop

Die Corona-Sommerwelle rollt durch Deutschland. Besonders hart trifft es auch Schleswig-Holstein; die 7-Tage-Inzidenz liegt längst über der 1.000er Marke. Die Folge: Zum einen kommen wieder mehr Patientinnen und Patienten mit Corona in die Kliniken. Zum anderen fallen in Arztpraxen, Pflegeheimen, bei den Rettungsdiensten und vor allem auf Station immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mussten zuletzt Stationen vorübergehend geschlossen werden. Auch andere Krankenhäuser etwa in Kiel, darunter das Städtische, mussten Operationssäle schließen.

Verschärft der dritte Corona-Herbst den Notstand weiter?

In Hamburger Krankenhäusern gilt die Situation ebenfalls als angespannt. Ähnlich in Mecklenburg-Vorpommern. Für den Greifswalder Bioinformatiker, Lars Kaderali, der auch im Corona-Expertenrat der Bundesregierung sitzt, ist die aktuelle Personalsituation ein kleiner Vorgeschmack auf den Herbst. Ist die Notfallversorgung bei einer schwereren Corona-Herbstwelle zu gewährleisten? Können die Kliniken und das Gesundheitswesen beim Personalmangel noch gegensteuern? Und was, wenn nicht: Mehr verschobene Operationen? Ein größeres Gesundheitsrisiko? 

Videos
Collage von Porträts von Pfleger:innen. © NDR Foto: NDR
30 Min

Pflegenotstand: "Wir kündigen"

Die Pflege steckt nicht erst seit Corona in der Krise, doch die Pandemie hat die Situation weiter verschärft. 30 Min

Raus aus dem Notstand: zu welchem Preis?

Wie geht es dabei den Medizinerinnen und Medizinern, sowie den Pflegekräften? Vor allem die Pflege in Deutschland steckt nicht erst seit der Corona-Pandemie in der Krise. Viele Pflegerinnen und Pfleger kehren ihrem Beruf den Rücken, weil sie der Belastung, nicht mehr standhalten können. Warum wurde der „Pflegenotstand“ so lange ignoriert? Welche Auswege gibt es? Und was bedeutete das für alle Patientinnen und Patienten? Müssten wir zwangsläufig höhere Kosten für die Gesundheitsversorgung und die Versicherung in Kauf nehmen?

Redezeit-Moderatorin Birgit Langhammer begrüßt als Gäste:

Dr. Claudia Brase, Geschäftsführerin Hamburgische Krankenhausgesellschaft e.V.

Dagmar Jonas, Patienten-Ombudsfrau Schleswig-Holstein e.V

Marlene Bussiek, Krankenschwester in Hannover

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Redezeit,sendung1268428.html

Mehr Nachrichten

Ivonne Tannhäuser, freiwillige Helferin, holt zwei tote und schon stark verweste Fische aus dem Wasser des deutsch-polnischen Grenzflusses Oder. © picture alliance/dpa Foto: Patrick Pleul

Fischsterben in der Oder: Proben aus dem Haff entnommen - Ergebnisse am Montag

Die Behörden in Mecklenburg-Vorpommern sind in Alarmbereitschaft. Es wird geraten, aufs Angeln und Fischen zu verzichten. mehr