NDR Info - Redezeit

Schulstart in der fünften Welle – alternativlos oder zu sorglos?

Mittwoch, 05. Januar 2022, 21:03 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Schüler einer 13. Klasse der Oberstufe sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Der Schulstart nach den Weihnachtsferien sieht in den norddeutschen Bundesländern - ob in dieser oder kommender Woche – in einem Punkt gleich aus: Er findet in Präsenz statt. Trotz hoher Inzidenzen und der sich rasch ausbreitenden Omikron-Variante. Es herrscht politische Einigkeit: Es soll keine generellen Schulschließungen mehr geben. Masken, Tests und mancherorts Luftfilter sollen die Sicherheit gewährleisten. Doch nicht nur für manche Bildungsexperten und -verbände wirkt das Ganze wie ein Blindflug.

Wie lange lässt sich Präsenzunterricht halten?

 Wird der Schulbetrieb in der Realität nicht doch durch Quarantäne und verhindertes Lehrpersonal schnell runtergefahren werden? Mecklenburg-Vorpommern zum Beispiel begleitet den Start des Präsenzunterrichts vorsichtshalber mit einem Drei-Phasen-Plan. Diese beschreiben, wie viele Lehrkräfte einer Schule noch zur Verfügung stehen und wann teilweise Wechsel- und Distanzunterricht zur Option werden.

 Hybrider Unterricht: neues Jahr, alte Probleme?

 „Präsenzunterricht ist eine Frage der Chancengerechtigkeit“, twitterte die neue FDP-Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger. Aber wurde auch genug getan, um im Sinne der Schüler und im Sinne von Bildung und Teilhabe, die Schulen konsequent offen halten zu können?Sind wir inzwischen besser auf flexiblen, hybriden Unterricht vorbereitet? Oder gilt: Neues Jahr, alte Probleme? Wie nehmen Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler die Situation wahr?

Unklar ist auch noch: Wie gefährlich ist Omikron für Kinder? In Länder mit schon länger grassierender Omikron-Welle, wie Großbritannien oder die USA, ist auch Zahl der Krankenhaus-einweisungen von positiv-getesteten Kindern gestiegen. Wie groß ist also die Sorge vor einer Infektion bei den Jugendlichen? In der Altersgruppe der 14-35-Jährigen wurden bisher die meisten Omikron-Fälle nachgewiesen. Geht das Impfen der Jüngeren schnell genug voran? Wo liegen die Herausforderungen?

NDR Info Moderatorin Janine Albrecht begrüßte als Gäste:

Horst Audritz
Vorsitzender des Philologenverbandes Niedersachsen

Dr. med. Andreas Michel
Vorsitzender des Kinder- und Jugendärzteverbandes Mecklenburg-Vorpommern

Anja Bensinger–Stolze
im Vorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Leiterin Organisationsbereich Schule

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Redezeit,sendung1220344.html

Mehr Nachrichten

Ein Handy mit der geöffneten Corona Warn-App wird von einer Frau in die Luft gehalten. © dpa picture alliance Foto: Michael Weber

Corona-News-Ticker: Warn-App zeigt jetzt Gesamtstatus an

Nach einem Update kann die App die Zertifikate zusammenfassen und den Status wie 2G oder 3G direkt anzeigen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr