Auf einer Küchenarbeitsplatte liegen ganz viele Kochlöffel, Kochzangen und Wender. © NDR Foto: NDR

Weniger ist mehr: Aufräumen

Sendung: Moin! Die Reportage | 04.07.2021 | 17:34 Uhr | von Katharina Jetter und Niklas Schenck
28 Min | Verfügbar bis 02.07.2022

„Einfach zu viel Zeug!“ Wer allein mit der Flut der Dinge nicht mehr klar kommt, kann sich Unterstützung holen bei einer Aufräum-Assistenz. Wie funktioniert dieser Job? Moin!-Reporterin Katharina Jetter hat die Hamburgerin Julia Lüdemann bei ihrer Arbeit begleitet. Eine Kundin braucht Hilfe beim Aufräumen der Küche. Sie besitzt viele Dinge und hängt an Ihnen. Behutsam bringt Julia Lüdemann zusammen mit ihr Ordnung in die Regale. Scham, so sagt sie, sei bei ihrer Kundschaft öfters mal Thema. Häufig werde sie gebucht, wenn Lebensabschnitte zu Ende gehen: Ein Umzug, eine Trennung. Im Gespräch mit Host Niklas Schenck erzählt Reporterin Katharina Jetter, warum es manchmal so schwierig ist, sich von Dingen zu lösen, warum Ordnung Sicherheit schafft und was der Begriff Death Cleaning bedeutet.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über eine Mail an: Moin@ndrinfo.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Weniger-ist-mehr-Aufraeumen,audio920368.html