Ein Opfer von sexualisierter Gewalt steht hinter einem Vorhang. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Evangelische Kirche und sexualisierte Gewalt - Konsequente Aufarbeitung?

Sendung: vertikal horizontal. Glaubens- und Gewissensfragen | 17.10.2021 | 07:04 Uhr | von Breitmeier, Florian; Hollenbach, Michael
44 Min | Verfügbar bis 15.04.2022

Seit mehr als zehn Jahren muss sich auch die evangelische Kirche ihrem Missbrauchsskandal stellen. In kirchlichen Einrichtungen und unter dem Dach der Diakonie kam es zu zahlreichen Verbrechen. Die Aufarbeitung dieser Fälle aber fällt der Institution nach wie vor schwer. Davon erzählt Lisa Meyer in diesem Podcast. Unter diesem Pseudonym hat sie in einer Pressekonferenz gemeinsam mit der hannoverschen Landeskirche in Georgsmarienhütte im Kreis Osnabrück ihren Fall öffentlich gemacht. Es ist eine Geschichte des kirchlichen Versagens und jahrzehntelangen Verschweigens. Im Podcast kommen auch andere Betroffene und Kirchenvertreter zu Wort. Es geht um den Mut der Betroffenen, ihr Engagement für die Aufarbeitung und die schmerzhaften Lernprozesse der Kirche.