Fahrzeuge der Polizei stehen am Einsatzort einer Razzia in Reutlingen in Baden-Württemberg. © dpa bildfunk Foto: Julian Rettig

Erneut Razzia in "Reichsbürger"-Szene: Was bisher bekannt ist

Sendung: Aktuell | 22.03.2023 | 13:45 Uhr | von Ottowitz, Sebastian / Götschenberg, Michael
7 Min | Verfügbar bis 21.03.2025

Die Bundesanwaltschaft spricht nach den Razzien von fünf neuen Beschuldigten, die in Verdacht stehen, eine terroristische Vereinigung unterstützt zu haben.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei stehen mit zwei Einsatzfahrzeugen für eine Razzia zu Reichsbürgern vor einem Hof. © NDR

Razzia bei "Reichsbürgern": Polizei durchsucht Gebäude in Springe

Ein pensionierter Polizist wird verdächtigt, eine "terroristische Vereinigung" unterstützt zu haben. Festgenommen wurde er nicht. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof" hängt in Karlsruhe (Baden-Württemberg) an der Einfahrt zum Bundesgerichtshof. © dpa-Bildfunk Foto: Uwe Anspach

Schüsse in Reutlingen bei neuer "Reichsbürger"-Razzia

In mehreren Bundesländern wurden 19 Personen überprüft - ein Polizist wurde verletzt. Auch in Niedersachsen gab es Durchsuchungen. Mehr bei tagesschau.de extern

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Polizisten und Einsatzkräfte des SEK stehen nachts im Eingang eines Mehrfamilienhauses im Hamburger Stadtteil Rahlstedt. © TV News Kontor Foto: Screenshot

Mann bei Polizeieinsatz in Rahlstedt erschossen

Das SEK erschoss einen Mann, der nach Angaben der Polizei das Feuer eröffnet hatte. Zuvor soll der 51-Jährige versucht haben, seinen Vater anzuzünden. mehr