Corona-Blog: Hotel in Timmendorfer Strand geschlossen

Welche Nachrichten zur Corona-Krise gab es am Sonnabend, den 17. Oktober? Ereignisse aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg zum Nachlesen im Blog. Am Sonntag berichten wir erneut.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande


23:25 Uhr

Das war's für heute!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wenn Sie möchten, sind wir morgen früh wieder für Sie da.


22:15 Uhr

Corona-Beiträge im NDR Fernsehen

Auch heute haben die NDR Landesmagazine über Aspekte der Corona-Krise berichtet. Hier die Beitragsvideos:


18:21 Uhr

Landkreis Celle verschärft Corona-Auflagen

Als Reaktion auf steigende Infektionszahlen hat der Landkreis Celle heute schärfere Auflagen erlassen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen lag laut Landesgesundheitsamt bei 43,6 und überschritt damit erstmals den Schwellenwert von 35. Deshalb ist nun im Landkreis die zulässige Anzahl an Teilnehmenden bei Privatveranstaltungen, Feiern und Zusammenkünften auf höchstens 25 Menschen beschränkt, wie die Behörde mitteilte. Für Feste und Treffen in der Öffentlichkeit oder in Gastronomiebetrieben liegt die Höchstzahl bei 50 Menschen. Heute war der Landesstatistik zufolge in den Landkreisen Grafschaft Bentheim, Emsland, Cloppenburg, Vechta, Oldenburg, Northeim und in der Stadt Delmenhorst die kritische Inzidenzmarke von 50 übersprungen. Die höchsten Werte gab es in Delmenhorst (153,4 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage) und im Kreis Cloppenburg (123,6 Fälle). Leicht unter diesem 50er-Wert war wieder der Landkreis Osnabrück gefallen und lag bei 48,3. Allerdings lag der Kreis Osnabrück seiner eigenen Statistik zufolge mit 55,8 immer noch über diesem Wert.


17:57 Uhr

Timmendorfer Strand: Hotel nach mehreren Infektionen geschlossen

Mehrere Mitarbeiter eines Hotels in Timmendorfer Strand sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Hotel wurde geschlossen. 200 Gäste müssen abreisen.

Weitere Informationen
Eine Drohnenaufnahme eines Hotels am Timmendorfer Strand.  Foto: Johannes Kahts

Hotel in Timmendorfer Strand wegen Corona geschlossen

In einem Hotel in Timmendorfer Strand sind drei Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. mehr


17:12 Uhr

Personenschützer infiziert - Bundespräsident in Quarantäne

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist seit heute vorsorglich in Quarantäne. Ein Personenschützer des Staatsoberhauptes sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte eine Sprecherin des Bundespräsidialamtes in Berlin mit. Steinmeier unterzog sich ebenfalls einem ersten Test. Dessen Ergebnis war negativ, wie die Sprecherin am Nachmittag ergänzte. Der Bundespräsident bleibe weiter in Quarantäne, in den kommenden Tagen seien weitere Tests geplant. Bei dem Personenschützer aus dem Kommando des Bundeskriminalamtes handelt es sich um eine Kontaktperson ersten Grades.

Weitere Informationen
Bundespräsident Frank Walter Steinmeier mit einem Mund-Nasen-Schutz © picture alliance / Sven Simon Foto: Frank Hoermann

Bundespräsident Steinmeier in Corona-Quarantäne

Am Sonntag wollte Steinmeier in Frankfurt den Friedenspreis des Deutschen Buchpreises verleihen. Mehr bei tagesschau.de. extern


16:45 Uhr

Nordosten meldet 39 Neuinfektionen

Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist innerhalb eines Tages um 39 auf 1.686 Fälle gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz erhöhte sich nach Angaben des Rostocker Landesamts für Gesundheit und Soziales um 2,4 auf 19,4. Am Freitag waren 52 Neuinfektionen gemeldet worden. Die höchsten 7-Tage-Werte verzeichnen die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Ludwigslust-Parchim mit 39,0 und 30,6 Fällen. Die niedrigsten Werte registrierte das Landesamt mit 7,3 und 7,7 in Schwerin und im Landkreis Nordwestmecklenburg. In Mecklenburg-Vorpommern wurden seit Beginn der Corona-Pandemie nunmehr 176 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, fünf mehr als am Freitag. 1.276 aller im Nordosten Infizierten gelten inzwischen als genesen, 25 mehr als noch am Freitag. Im Kreis Vorpommern-Greifswald ist ein Corona-Patient gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Nordosten erstmals seit Langem wieder - auf nun 21. 

Weitere Informationen
Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

MV: 86 neue Corona-Infektionen, jetzt 1.972 Fälle insgesamt

Landesamt hat aus zwei Landkreisen keine Zahlen zu neuen Infektionen. mehr


16:14 Uhr

86 neue Fälle in Bremen

In Bremen gibt es seit gestern 86 neue laborbestätigte Corona-Infektionen. Die Gesamtzahl im Bundesland steigt damit auf 3.561. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert liegt laut Radio Bremen bei 86,7 Fällen auf 100.000 Einwohner, damit bleibt die Hansestadt weit oberhalb des als kritisch definierten Wertes von 50. Zudem ist an Wochenenden mit Nachmeldungen zu rechnen, da die Ämter nicht alle Daten direkt weitergeben.


17:06 Uhr

Corona-Skeptiker demonstrieren in Hamburg

Rund hundert Gegner der Corona-Maßnahmen sind heute in Hamburg auf die Straße gegangen. Angemeldet waren zunächst 350 Teilnehmer, bereits am Mittag meldeten die Veranstalter eine Verkürzung des Demonstrationszuges an, wie ein Polizeisprecher sagte. Die "Querdenker"-Anhänger zogen durch die Mönckebergstraße und kritisierten auf Plakaten die Entscheidungen der Politik. Etwa 50 Gegendemonstranten versuchten den Marsch zu stören, die Polizei drängte sie immer wieder zurück. Insgesamt blieb die Stimmung aber friedlich.  

Weitere Informationen
Corona-Leugner demonstrieren in der Hamburger Innenstadt. © NDR Foto: Elke Spanner

Corona: Masken-Kritiker ziehen unter Protest durch Hamburg

Mit einem "Trauermarsch" ist die Initiative "Querdenken" durch die Innenstadt marschiert, geschützt von der Polizei. mehr


13:22 Uhr

MV lockert Beherbergungsregeln für Urlauber aus Deutschland

Mecklenburg-Vorpommern ändert die Regeln für Reisende aus Risikogebieten innerhalb Deutschlands: Sie müssen künftig nur noch einen aktuellen Test mit negativem Befund nachweisen. Die bisherige Quarantänpflicht und der zweite Test entfallen. Für Reisende aus Risikogebieten im Ausland bleiben die bisherigen strengen Regeln bestehen. Das heißt, sie müssen einen negativen Test nachweisen, dann in Quarantäne und können sich erst nach einem zweiten negativen Corona-Test in MV frei bewegen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) gaben dazu heute Mittag ein Statement ab.

Weitere Informationen
Eine Urlauberin sitzt lesend in einem Strandkorb im Seebad Binz auf der Insel Rügen. © dpa-Bildfunk Foto: picture alliance / dpa

MV streicht die Quarantänepflicht für innerdeutsche Urlauber

Die Landesregierung lockert die bislang strengen Regeln für Urlauber aus deutschen Corona-Risikogebieten. mehr


12:54 Uhr

131 Neuinfektionen in Hamburg gemeldet

Die Zahl der amtlich registrierten Corona-Fälle in Hamburg ist innerhalb eines Tages um 131 gestiegen. Der sogenannte 7-Tage-Inzidenzwert liegt damit aktuell bei 44, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte. Ab einem Wert von 50 muss es zu weiteren Einschränkungen kommen. Bereits gestern hatte der Senat mehrere Verschärfungen der Regeln angekündigt.

Weitere Informationen
Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

Coronavirus: 131 Neuinfektionen in Hamburg registriert

Die Hamburger Gesundheitsbehörde hat die aktuelle Zahl der neu registrierten Corona-Infektionen bekannt gegeben. Der so genannte Inzidenzwert liegt bei 44,0. mehr


11:30 Uhr

Niedersachsen meldet 554 Neuinfektionen

In Niedersachsen sind 554 neue Corona-Fälle amtlich registriert worden. Damit stieg die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie in dem Bundesland gemeldeten Infektionen auf 25.453, wie das Landesgesundheitsamt mitteilte.

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

754 neue Corona-Fälle in Niedersachsen innerhalb eines Tages

Mit diesem Negativ-Rekord verzeichnet das Land erneut einen sprunghaften Anstieg - und folgt damit dem Bundestrend. mehr


10:55 Uhr

Intensivstationen im Norden nicht an Belastungsgrenze

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen steigt wieder, auch im Norden. Eine Datenanalyse von NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen dazu: Wie viele Patienten liegen auf den Intensivstationen? Wie stark sind die Intensivkapazitäten ausgelastet?

Weitere Informationen
Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona: Intensivbetten in Norddeutschland reichen derzeit aus

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen steigt auch im Norden. Das zeigen Datenanalysen des NDR. mehr


10:24 Uhr

Öffentlicher Nahverkehr in MV leidet weiter unter Corona-Folgen

Im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern sind weiterhin deutlich weniger Menschen unterwegs als vor Beginn der Corona-Pandemie. In den Bussen und Straßenbahnen des Schweriner Nahverkehrs zum Beispiel waren auch im September noch etwa 20 Prozent weniger Fahrgäste unterwegs als vor einem Jahr. In Rostock gab es im September ein Minus von rund elf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Verkehrsunternehmen im Land klagen über Einbußen in Millionenhöhe im laufenden Jahr.


09:11 Uhr

90 weitere Infektionen in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind 90 Neuinfektionen mit dem Coronavirus amtlich registriert worden. Die meisten neuen Fälle gab es im Kreis Stormarn (+27) und im Kreis Segeberg (+15). Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie gemeldeten Corona-Fälle in Schleswig-Holstein stieg damit auf 5.600.

Weitere Informationen
Ein Stäbchen wird in ein Reagenzglas gehalten. © picture alliance Foto:  Sebastian Gollnow

Coronavirus in SH: 90 neue Infektionen bestätigt

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 5.600 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 90 Fälle mehr als am Vortag. mehr


08:16 Uhr

Experte empfiehlt Anmietung leerer Hotels für Obdachlose

Die Zahl der Obdachlosen in Niedersachsen wird nach Einschätzung der Landesarmutskonferenz während der kommenden Monate steigen. Geschäftsführer Klaus-Dieter Gleitze sagte: "Es steht zu befürchten, dass bei massiv steigenden Corona-Infektionszahlen die Hilfsangebote reduziert werden - auch aus Schutz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter." Für Menschen mit wenig Geld werde dieser Winter besonders schwer, so Gleitze. Ohne Kündigungsschutz sei zu befürchten, dass manche ihre Wohnung verlieren. Um obdachlosen Menschen in den kalten Wintermonaten zu helfen, sollten Gleitze zufolge nicht ausgelastete Hotels oder andere Unterkünfte angemietet werden. "Wir müssen sofort handeln. Bald kommen die ersten Nächte mit Frost."

Weitere Informationen
Obdachlose Männer liegen und sitzen in der Fußgängerzone der Innenstadt Hannover. © dpa-Bildfunk/picture alliance

Obdachlos in der Corona-Krise: Schwere Zeiten auf der Straße

Die Landesarmutskonferenz Niedersachsen befürchtet mehr Obdachlose im Winter - und weniger Hilfsangebote wegen Corona. mehr


07:41 Uhr

Warnung vor Halloween-Umzügen von Tür zu Tür

Die bei Kindern beliebten Halloween-Umzüge werden wegen Corona in diesem Jahr kritisch gesehen. Das schleswig-holsteinische Gesundheitsministerium riet zu großer Zurückhaltung. Die Pressereferentin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Schleswig-Holstein, Julia Bousboa, sagte: "Wir raten dringend, sich an die vorgeschriebenen Abstandsregeln zu halten und vor allem Gedränge in Treppenhäusern zu vermeiden." Die meisten Kindertagesstätten innerhalb ihres Verbandes hätten Veranstaltungen wie Laternenlaufen, Adventsbasteln und eben auch Halloween bereits abgesagt. In Lübeck wollen Kitas nach Angaben eines Stadtsprechers den Eltern empfehlen, auf die "Süßigkeitenjagd" von Haustür zu Haustür zu verzichten. Auch der Kieler Infektionsmediziner Helmut Fickenscher hatte jüngst davor gewarnt. Er halte es für riskant, wenn sich zu viele Menschen in engen Treppenhäusern aufhielten. Halloween wird am 31. Oktober gefeiert.


06:30 Uhr

Hamburg führt Sperrstunde für Gaststätten ein

Nachdem der Hamburger Senat gestern die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verschärft hat, gilt von heute an zwischen 23 und 5 Uhr für Gaststätten erstmals eine Sperrstunde sowie ein Alkoholverkaufsverbot. Zudem sind auf privaten Feiern nur noch 15 Personen erlaubt, und an Oberstufen und Berufsschulen wird Maskenpflicht eingeführt. Wie Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) erklärte, sind die steigenden Zahlen in der Hansestadt Hintergrund für die verschärften Regeln. Zwar sei Hamburg mittlerweile von fast allen großen Städten überholt worden. Aber man wolle frühzeitig handeln.

VIDEO: Corona: Hamburger Senat verhängt Sperrstunde (3 Min)


06:25 Uhr

Einkaufsmesse Infa startet in Hannover

Mit deutlich reduziertem Programm beginnt heute die Einkaufsmesse Infa in Hannover. Es ist nach Veranstalterangaben die erste Messe seit Ausbruch der Corona-Krise, die auf dem Messe-Gelände in Hannover stattfindet. Die Messe läuft bis 25. Oktober. Die Besucher erwarten in vier Hallen Ausstellungen unter anderem zu Lebensart, Weihnachten, Wohnambiente, Beauty, Wellness und Bauen. Besucher müssen Masken tragen und auf die Abstandsregeln achten. Wer länger als 15 Minuten an einem Stand bleibt, muss seine Daten hinterlassen.

Weitere Informationen
Besucher in einer Messehalle an Ständen. In der Mitte: Geschmückte Tannenbäume. © NDR

Infa 2020: Einkaufsmesse mit reduziertem Programm gestartet

Der Veranstalter erwartet Tausende Gäste in Hannover. Das Hygienekonzept sieht Masken- und Registrierungspflicht vor. mehr


06:20 Uhr

Corona-Beiträge im NDR Fernsehen

Die NDR Landesmagazine haben auch gestern über viele Aspekte der Corona-Krise berichtet. Hier die Beiträge:


06:15 Uhr

NDR.de Live-Ticker startet

Guten Morgen! Wir informieren Sie auch heute per Live-Ticker über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland. Sie finden hier alle wichtigen Nachrichten, außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernsehsendungen.

Das sind die Zahlen der bestätigten Neuinfektionen von Freitag: 532 in Niedersachsen, 160 in Hamburg, 55 in Schleswig-Holstein, 52 in Mecklenburg-Vorpommern, 100 in Bremen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Verschiedene Bilder mit "Corona-Motiven" liegen auf einem Holztisch. © picture alliance/dpa, Colourbox Foto: Brynn Anderson, Julian Stratenschulte, Evgeny Karandaev, Kzenon

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus und verbreitet sich weltweit. Am 27. Februar gibt es den ersten Fall im Norden. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick. mehr

Binz auf Rügen: Wellen schlagen an den Strand. (31.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Beherbergungsverbot wegen Corona: Das gilt in Norddeutschland

Für Reisende aus Corona-Risikogebieten gelten besondere Regeln. Teilweise sind die aber schon wieder gekippt worden. mehr

Flugpassagierin mit Maske in einer Flugzeugkabine © Picture-Alliance / ImageBroker Foto: Jacek Sopotnicki

Urlaub trotz Corona: Welche Regeln gelten für Risikogebiete?

Für jedes Land gelten individuelle Empfehlungen. Auch in Deutschland gibt es wieder Einschränkungen für Reisende. mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Corona: Fragen und Antworten zur häuslichen Quarantäne

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehrt, muss sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Doch was bedeutet das? Welche Strafen drohen bei Verstößen? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

"Coronavirus-Update": Podcast mit Drosten und Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Wann sind die Forscher am Ziel?

Forscher weltweit arbeiten unter Hochdruck an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Der NDR berichtet über aktuelle Entwicklungen und gibt einen Überblick über den Stand der Forschung. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Mehr Nachrichten

Der Grenzübergang zwischen Harrislee bei Flensburg und Padborg in Dänemark ist versperrt. © picture alliance/Birgitta von Gyldenfeld/dpa Foto: Birgitta von Gyldenfeld

Dänemark schließt Grenze für deutsche Urlauber

Deutsche dürften jetzt nur noch mit triftigem Grund ins Nachbarland einreisen. Ein Urlaub fällt nicht darunter. mehr

Soldaten der Bundeswehr helfen der Region Hannover bei der Nachverfolgung von Infektionsketten von dem Coronavirus. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Corona in MV: Nachverfolgung teilweise nicht mehr möglich

Derzeit werden laut Gesundheitsminister Glawe 36 Corona-Patienten in Kliniken behandelt - sechs auf Intensivstationen. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Ticker: Strengere Regeln für niedersächsische Hotspots

Bei Überschreitung der Grenzwerte gelten eine verschärfte Maskenpflicht, Sperrstunde und Kontaktbeschränkungen. Mehr News im Live-Ticker. mehr

RKI-Präsident Lothar Wieler.
4 Min

Neuer Höchststand der Corona-Infektionen in Deutschland

11.287 Neuinfektionen hat das Robert Koch-Institut gemeldet. RKI-Präsident Lothar Wieler appelliert an die Bevölkerung. 4 Min