Ein Kind mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm. ©  picture alliance/Laci Perenyi Foto: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi

Corona-Impfungen für Kinder: Für wen, ab wann und wo?

Stand: 16.12.2021 10:34 Uhr

In Deutschland sind Corona-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige jetzt auch regulär möglich. Welche Kinder können Eltern wo impfen lassen? Die Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen gehen unterschiedlich vor. Ein Überblick.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt eine Impfung lediglich für Kinder, die Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf oder Angehörige mit einem hohen Infektionsrisiko haben. Nach individueller Aufklärung können Eltern aber auch ihre gesunden Kinder impfen lassen.

Am 13. Dezember 2021 begann die Auslieferung des niedriger dosierten und anders abgefüllten Kindervakzins von Biontech/Pfizer. Kinder sollen damit zwei Impfungen erhalten, die im Abstand von drei bis sechs Wochen verabreicht werden. Außer in Kinderarztpraxen sind auch in einigen Impfzentren Kinderimpfungen möglich, aber nicht überall.

Niedersachsen: Arztpraxen, Kinderkliniken, Impfteams und Aktionstage

In Niedersachsen sollen Kinderarztpraxen die ersten Ansprechpartner bei der Corona-Impfung sein. "Darüber hinaus werden sich auf Initiative des Landes mindestens 19 Kinderkliniken im ganzen Land an der Impfkampagne beteiligen", heißt es in einer Mitteilung von Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD). Außerdem planen viele Kommunen, Impfteams einzusetzen. Dadurch sollen auch Eltern ein Impfangebot erhalten, deren Kinderarztpraxen nicht impfen. Das Land bietet Informationen zu den einzelnen Angeboten über die Impfhotline unter der Telefonnummer (0800) 99 88 665. Termine für Kinder-Impfungen können außerdem unter www.impfportal-niedersachsen.de reserviert werden.

Weitere Informationen
Ein Kind mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm. ©  picture alliance/Laci Perenyi Foto: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi

Kinderimpfung gegen Corona: Was Eltern wissen sollten

Am Mittwoch starteten in Niedersachsen die Impfungen für Fünf- bis Elfjährige. NDR.de beantwortet wichtige Fragen. mehr

Zwei Kinder gehen ins Impfzentrum im Zoo Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Hannover und Lüneburg: Erste Kinder gegen Corona geimpft

In Lüneburg sind allein bis zum Mittwochnachmittag rund 200 Fünf- bis Elfjährige gegen Covid-19 geimpft worden. mehr

Ein Arzt impft einer Person in den Oberarm. © colourbox

Corona: Wo kann man sich in Niedersachsen impfen lassen?

Viele Landkreise bieten derzeit Sonder-Impfaktionen mit mobilen Teams an. Einzelheiten finden Sie in unserer Übersicht. mehr

Schleswig-Holstein: Termine auch online

Am 14. Dezember startete in Schleswig-Holstein die Impfkampagne für Kinder von fünf bis elf Jahren mit regelmäßigen Aktionen in wechselnden Impfstellen ohne Terminvergabe.

Inzwischen können Eltern auch für diese Altersgruppe online Termine vereinbaren. Dabei werden automatisch im Abstand von drei Wochen auch die Zweitimpfungs-Termine vergeben.

Weitere Informationen
Ein Kind mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm. ©  picture alliance/Laci Perenyi Foto: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi

Start der Kinderimpfungen in SH: 9.000 Termine vergeben

Seit Donnerstag können Eltern in den Corona-Impfstellen des Landes Termine für ihre Kinder buchen. Noch gibt es Kapazitäten. mehr

Ein Mädchen wird gegen Covid-19 geimpft © NDR Foto: Christian Charisius

Corona: Impfungen für Kinder in Schleswig-Holstein sehr begehrt

Die Impfkampagne in Schleswig-Holstein hat mit zwei Familienimpfaktionen in Lübeck und Schenefeld begonnen. Der Andrang war enorm. mehr

Eine Junge wird von einer Mitarbeiterin vom Deutschen Roten Kreuz geimpft. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Corona-Impfung: Wo Jugendliche in SH geboostert werden können

Arztpraxen, mobile Teams und Impfstellen bieten Corona-Impfungen an - auch für Kinder. Fragen und Antworten zur aktuellen Impfkampagne. mehr

Mecklenburg-Vorpommern: Vorrangig in Arztpraxen

In Mecklenburg-Vorpommern sollen die Kinder der Altersgruppe von fünf bis elf Jahren vorrangig bei Kinderärzten geimpft werden - und zwar seit 15. Dezember. Dort, wo impfende Kinderärzte nicht zur Verfügung stünden, werde es Angebote in Impfstützpunkten der Landkreise und kreisfreien Städte geben, sagte Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD). Zudem seien Impf-Aktionstage für Kinder und deren Familien in Planung.

Weitere Informationen
Ein Stapel gelber Impfpässe. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Fragen und Antworten: Booster-Impfung in MV

Wie und wo wird in Mecklenburg-Vorpommern "geboostert"? Und was gibt es für Erst- und Zweitimpfungen zu beachten? Hier finden Sie Antworten. mehr

Hamburg: Kinder-Impfzentrum in der Neustadt

Erste Anlaufstelle für Kinder-Impfungen in Hamburg sollen ebenfalls die Kinderarztpraxen sein. Zudem finden Kinder-Impfungen in den sechs Hamburger Kinderkliniken statt. Eltern können ihre Kinder außerdem in einem Kinder-Impfzentrum in der Neustadt gegen Corona impfen lassen. Es soll vor allem denjenigen offenstehen, die eine Impfung nicht über den Kinderarzt erhalten könnten, teilte Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (SPD) mit. 

Das Kinder-Impfzentrum in der Pasmannstraße (nahe U-Bahn Baumwall) öffne jeweils dienstags bis donnerstags sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 17 Uhr. Die Termine werden online unter www.hamburg-impft.de vergeben. Die Terminvergabe stehe allen Eltern offen, priorisiert würden aber Eltern von Kindern mit Vorerkrankungen, heißt es. Nach Auskunft der Schulbehörde können Eltern ihre Kinder entschuldigen, wenn die Impfung während der Schulzeit ist.

Weitere Informationen
Vor dem Kinderimpfzentrum in der Hamburger Neustadt bildet sich eine lange Schlange. © NDR Foto: Karsten Sekund

Hamburger Kinderimpfzentrum hat seine Arbeit aufgenommen

Seit Donnerstag werden dort Fünf- bis Elfjährige geimpft. Täglich sollen dort bis zu 500 Impfungen möglich sein. Termine gibt es online. mehr

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen in Hamburg: Anlaufstellen im Überblick

Hausarzt, Betriebsarzt, Krankenhaus und weitere Einrichtungen: Eine Corona-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. mehr

Eine Dose Impfstoff von Biontech/Pfizer, eine Spritze und ein gelber Impfpass liegen auf einem Tisch. © picture alliance / Laci Perenyi

Booster-Corona-Impfung in Hamburg: Für wen und wo?

Eine Booster-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. Hier erfahren Sie, für wen sie in Frage kommt und wo man sie bekommt. mehr

Bremen

In Bremen ging es am 14. Dezember mit den Kinder-Impfungen los. Dafür wurde ein zentrales Kinderimpfzentrum für diese Altersgruppe eingerichtet. Dort sind nach Angaben der Gesundheitsbehörde zunächst rund 100 Impfungen täglich geplant. Einen Termin in dem Impfzentrum kann buchen, wer einen Termincode hat. Dazu erhalten die Sorgeberechtigten aller Kinder zwischen fünf und elf Jahren eine Einladung per Post mit eben diesem Termincode. Mobile Impfangebote für Kinder sind in Bremen aktuell nicht geplant. Geimpft wird auch bei niedergelassenen Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzten.

In Bremerhaven ist nach Auskunft des Magistratssprechers kein zentrales Impfzentrum für Kinder geplant. Vielmehr sollen bei den bestehenden Impfangeboten feste Zeitfenster nur für Kinder eingerichtet werden. Außerdem sollen die Kinderärzte bei den Impfungen mithelfen.

Weitere Informationen
Ein älterer Herr wird geimpft.  Foto: Lennart Preiss

Corona-Impfung und Booster: Für wen, ab wann und wo?

Impfungen gegen das Coronavirus und Booster-Impfungen sind in Praxen sowie bei Betriebsärzten und mobilen Angeboten möglich. Ein Überblick für den Norden. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona-Impfstoffe Biontech, Moderna, Novavax - wie wirken sie?

Derzeit sind fünf Impfstoffe gegen Corona in der EU zugelassen. Wann kommen erste an Omikron angepasste Vakzine? mehr

Geimpfte im Norden © NDR

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Stand der Impfungen in Norddeutschland

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick, wie viel Prozent der Bevölkerung in den norddeutschen Bundesländern bereits geimpft wurden. Das Team NDR Data hat außerdem weitere Informationen zum Thema Corona-Impfen zusammengefasst.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Norddeutschland kompakt | 14.12.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten

Ein Mann mit einer FFP2-Maske wartet auf einen Zug. © picture alliance / ROBIN UTRECHT Foto: ROBIN UTRECHT

Corona-News-Ticker: Hochbahn greift bei Masken härter durch

Wer in Hamburger Bussen und Bahnen keine FFP2-Maske trägt, muss ab morgen 40 Euro zahlen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr