Der belgische Kriminalautor Georges Simenon. Photographie, ca. 1965. © picture-alliance / Imagno Foto: Anonym

Sechs starke Romane von Georges Simenon als Hörspiele

Stand: 29.11.2020 08:05 Uhr

Er ist einer der größten Autoren des 20. Jahrhunderts: Der "schreibende Psychologe" Georges Simenon lotete die Tiefen unserer Seele aus. Sechs seiner stärksten Romane als Hörspiele auf NDR Info.

von Susanne Hoffmann

Er war ein echter Maniac, sowohl in literarischer als auch in erotischer Hinsicht. Er schrieb - in mönchischer Klausur und an der Grenze physischer und psychischer Belastbarkeit - 75 Kriminalromane um den pfeiferauchenden Kommissar Maigret, 117 weitere Romane und über 150 Erzählungen. Alle in durchschnittlich elf Tagen. Eine nachgerade industrielle Produktion. Den Rest seiner Zeit müsste er, den eigenen Angaben zufolge, maßbeglich in den Betten von Frauen verbracht haben. Tausende sollen seiner Verführungskunst erlegen sein. Gleichwohl ist die Qualität seines literarischen Oeuvres unbestritten: Simenon ist einer der erfolgreichsten, meistübersetzten, meistverfilmten Autoren des 20. Jahrhunderts.

Georges Simenon besucht im Dezember 1957 das Naviglio in Mailand. © picture-alliance / Leemage
Georges Simenon besucht im Dezember 1957 das Naviglio in Mailand.

In seinen Romanen liegt das Augenmerk immer auf dem "Warum". Warum tut jemand das, was er tut? Welche Konstellationen müssen zusammentreffen, um jemanden dazu zu bringen, sein Leben an die Wand zu fahren? Simenon verstand sich immer als "schreibender Psychologe". Er hat die menschliche Seele kartographiert wie kaum ein anderer, die Tiefen der menschlichen Seele ausgelotet, die Fallstricke des Seins, die Leidenschaften und Triebe, die unser Schicksal bestimmen. Dies tut er mit einer Lakonie und Meisterschaft, dies ihresgleichen sucht.  

Obwohl es bereits zahlreiche Hörspiele zu seinen Büchern gibt, hat sich der NDR entschieden, sechs seiner persönlichen Favoriten neu bearbeiten und inszenieren zu lassen:

Janine Lüttmann wagt sich an einen Grusel-Klassiker mit einem, durch nebelverhangene Gassen schleichenden Würger:

Weitere Informationen
Nächtliche Straßenszene. © gabipott / photocase.de Foto: gabipott

Die Phantome des Hutmachers

Eine Stadt in Angst: nächtens geht ein Mörder um, der alte Damen erdrosselt. Psychogramm eines Getriebenen und der Klassiker unter den Simenons. mehr

Elisabeth Weilenmann widmet sich Simenons autobiographischer Suche nach der harten, fremden Frau, die seine Mutter war.

Weitere Informationen
Altes handschriftliches Schriftstück mit Brille. © suschaa / photocase.de Foto: suschaa

Brief an meine Mutter

"Warum bist du gekommen, Georges?" fragt ihn die Mutter auf dem Sterbebett. Wer war diese Frau? Versuch einer Annäherung von Georges Simenon. mehr

Irene Schuck inszeniert die bösartige, weibliche Heimtücke einer verschmähten Affäre.

Weitere Informationen
Schatten von zwei Personen hinter einem Vorhang. © schiffner / photocase.de Foto: schiffner

Das blaue Zimmer

Es ging nur um Sex. Ihm zumindest, schließlich war er ja verheiratet. Sie sah das allerdings ganz anders, und die Tragödie nahm ihren Lauf. mehr

Eva Solloch nimmt ein Paar und die dramatischen Folgen einer Autofahrt ins Visier.

Weitere Informationen
Person im Gegenlicht von Autoscheinwerfer. © REHvolution.de / photocase.de Foto: REHvolution.de

Schlusslichter

Eine harmlose Autofahrt entwickelt sich für ein streitendes Paar zum Horrortrip. mehr

Irene Schuck inszeniert in ihrer zweiten Regie einen Außenseiter, der unverschuldet Hass und Misstrauen auf sich zieht.

Weitere Informationen
Ein älterer Mann sitzt in der Straßenbahn. © minimalism / photocase.de Foto: minimalism

Der Buchhändler von Archangelsk

Ein scheuer Flüchtling gerät unter Mordverdacht, als seine Frau spurlos verschwindet. mehr

Christine Nagel taucht ab in die hermetische Welt eines Krankenhauses, in der ein renommierter Patient sich und sein Leben befragt.

Weitere Informationen
Eine Person bewegt sich unruhig im Bett. © David-W- / photocase.de Foto: David-W-

Die Glocken von Bicetre

Einen großen Zeitungsverleger zwingt ein Schlaganfall zur radikalen Hinterfragung seines Lebens. mehr

 

Weitere Informationen
Schriftsteller Georges Simenon © picture-alliance / maxppp

Die Wahrheit über Georges Simenon

Simenon im O-Ton: Der Autor des Features gibt seine Begegnung mit dem weltberühmten Schriftsteller wieder. mehr

Georges Simenon: "Aus den Akten der Agence O" (Cover) © Kampa

Georges Simenon: "Aus den Akten der Agence O"

Sechs Krimi-Geschichten mit Kommissar Maigrets ehemaligem Assistenten Torrence, der jetzt als Privatdetektiv tätig ist. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Hörspiel | 29.11.2020 | 21:05 Uhr