Stand: 17.05.2018 13:36 Uhr

Usedomer Musikfestival: Nordische Klänge

von Johann Lühe

"25 Jahre, ein Festival - zehn Länder, ein Meer" - so lautet das Jubiläumsmotto des Usedomer Musikfestivals. Im Mittelpunkt steht zum ersten Mal kein einzelnes Land, sondern alle Staaten rund um die Ostsee. Als Stargast ist unter anderem die schwedische Sopranistin Anne Sofie von Otter angekündigt.

Bild vergrößern
Das Bläserquintett der Berliner Philharmoniker tritt schon im Vorfeld des Festivals in Usedom auf.

Bereits im Vorfeld des Festivals wird das Bläserquintett der Berliner Philharmoniker am 9. September auf die Veranstaltung einstimmen. Gemeinsam mit den Saxophonisten Jan-Schulte Bunert und dem Preisträger des Festivals, Alexander Prill, werden die Bläser Werke von Reicha, Mozart, Tomasi und Milhaud präsentieren.

Der richtige Auftakt des Festivals wird dann mit dem "Baltic Sea Philharmonic"-Orchester, in dem Musiker aus den Ostseeanrainerstaaten gemeinsam spielen, im Kraftwerk Peenemünde am 22. September stattfinden. Danach werden die Usedomer täglich mit bis zu drei Konzerten verwöhnt.

Multi-Talente Hænning und Otter treten auf

Die dänische Sängerin Gitte Haenning, die bereits im letzten Jahr in Heringsdorf auftrat, wird in diesem Jahr erneut auftreten. Dieses Mal singt sie am 28. September in der Lokhalle der UBB Seebad Ahlbeck. Die Dänin bietet ein sehr breites musikalisches Portfolio von Blues und Jazz über Schlager und nordische Volkslieder bis zum Rock. Auch Konzerte auf der polnischen Seite - unter anderem in Wolin - sind geplant, um den internationalen Charakter zu betonen.

Bild vergrößern
Die schwedische Sopranistin Anne Sofie von Otter singt derzeit an der Bayerischen Staatsoper in Mozarts "Hochzeit des Figaro".

Die Schwedin Anne Sofie von Otter wird am 7. Oktober in der St.Marienkirche auftreten und verschiedene Lieder, auch aus ihrer skandinavischen Heimat, auf der Bühne performen. Die Veranstalter preisen ihre musikalische Vielfalt: "Chansons von Jacques Brel, Songs von Elvis Costello oder Brad Mehldau, Ohrwürmer von ABBA und romantische Lieder des Nordens."

Zum Abschluss des Festivals wird am 13. Oktober die NDR Radiophilharmonie unter Regie von Dirigent Robert Trevino im Kraftwerk des Museums Peenemünde auftreten.

Young Concert Artists: Starglanz auf Usedom

Die Förderung des musikalischen Nachwuchses wird bei dem Festival ebenfalls nicht zu kurz kommen. Kurt Masur, der Ehrenschirmherr des Musikfests, stellte in den 90er-Jahren den Kontakt zur Stiftung Young Concert Artists New York her. Seitdem treten jährlich große internationale Talente auf Usedom auf.

In diesem Jahr sind gleich drei Preisträger des renommierten New Yorker Wettbewerbs da: die Akkordeonistin Hanzhi Wang (23.9.), die Violinistin Soo-Been Lee (23.9.) und der Pianist Nathan Lee (25.9.).

"Wir wollen uns erinnern und in die Zukunft blicken: Im Andenken an unseren Ehrenschirmherrn Kurt Masur, der bereits 1995 die ersten herausragenden Talente der Stiftung Young Concert Artists New York auf die Insel Usedom brachte", freute sich Thomas Hummel, der Intendant des Usedomer Musikfestivals.

Der NDR unterstützt das Usedomer Musikfestival als Medienpartner.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 17.05.2018 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

52:22
NDR Kultur

Ruf der Wildnis

15.07.2018 21:05 Uhr
NDR Kultur
02:46
Hamburg Journal

"Catch Me If You Can" im Altonaer Theater

15.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:05
Nordmagazin

Der Mann der altem Holz neues Leben einhaucht

15.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin