Ein Mann steht vor einer Backsteinwand. Daran ist eine Geige gelehnt. © picture alliance/AdMedia Foto: ALPR/AdMedia

Usedomer Musikfestival: Schumann und Saint-Saens zum Abschluss

Stand: 11.10.2020 12:00 Uhr

Mit einem Konzert des Friedens und der Freiheit endete am Sonnabend das 27. Usedomer Musikfestival im Kraftwerk Peenemünde.

Das NDR Elbphilharmonie Orchester spielte unter der Leitung seines Chefdirigenten Alan Gilbert Werke von Camille Saint-Saens und Robert Schumann. Ein Konzert für Violoncello und Orchester begleitete der 21-jährige britische Cellist Sheku Kanneh-Mason. Er gilt derzeit als einer der gefragtesten Solisten auf seinem Instrument. Ehrengast des Konzerts war der ehemalige polnische Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Lech Walesa.

30 Konzerte in drei Wochen

Das Usedomer Musikfestival konnte in den vergangenen drei Wochen als eines der ersten Festivals in Deutschland unter Corona-Bedingungen ein Live-Programm von mehr als 30 Konzerten anbieten. Aufgrund der Abstands-Regelungen reduzierte sich die Besucherzahl zwar auf rund ein Drittel der sonst rund 14.000 Festivalgäste. Intendant Thomas Hummel zog dennoch eine positive Bilanz. Die Konzerte seien qualitativ sehr hochwertig gewesen, weil viele der Künstler nach einer langen Pause erstmals wieder aufgetreten seien. Das Konzert am Sonnabend war auch der Abschluss der Musikland-Saison Mecklenburg-Vorpommern. Das Usedomer Musikfestival wird vom NDR unterstützt.

Mehr zum Usedomer Musikfestival
Musikerinnen und Musiker beim Eröffnungskonzert des Usedomer Musikfestivals auf der Bühne in Ahlbeck mit Orchesterchef Kristjan Järvi © Geert Maciejewski / Usedomer Musikfestival Foto: Geert Maciejewski

Furioser Start beim Usedomer Musikfestival

Kulturstaatsministerin Grütters kam zur Eröffnung des Usedomer Musikfestivals nach Ahlbeck. Die Politikerin sagte, Musik könne in entbehrungsreichen Zeiten Sehnsüchte stillen. mehr

Ein Konzert des Usedomer Musikfestivals.
2 Min

Usedomer Musikfestival: 30 Konzerte trotz Corona

Das Usedomer Musikfestival hat sich frühzeitig etwas einfallen lassen, damit das Programm trotz Corona stattfinden kann. Drei Wochen Konzerte und musikalische Lesungen. 2 Min

Der britische Cellist Sheku Kanneh-Mason im Porträt. © Jake Turney Foto: Jake Turney

Nachgefragt: Cellist Sheku Kanneh-Mason

Sein letztes Album landete in den Top 10 der britischen Charts! Sheku Kanneh-Mason ist im Oktober zu Gast beim NDR Elbphilharmonie Orchester in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 11.10.2020 | 14:20 Uhr

Mehr Kultur

Nina Hoss und Lars Eidinger in einer Filmszene aus Stéphanie Chuats und Véronique Reymonds Film "Schwesterlein" © Vega Film

"Schwesterlein": Nina Hoss und Lars Eidinger im Interview

Nina Hoss und Lars Eidinger kennen sich seit 25 Jahren. Jetzt spielen sie Geschwister im Krebsdrama "Schwesterlein." mehr

Die Silhouette von Personen auf einer Musikveranstaltung in strahlendem Licht. © Fotolia Foto: MelindaNagy

Mit "Green Events" zu mehr Nachhaltigkeit in der Kultur

Das Netzwerk beschäftigt sich mit der Frage, wie Veranstaltungen Ressourcen-schonender organisiert werden können. mehr

Anja (Andrea Bræin Hovig) und Tomas (Stellan Skarsgård) schauen in den Spiegel - Szene des Krebsdramas von Maria Sødahl - im Wettbewerb der Nordischen Filmtage Lübeck 20202 © Manuel Claro/Motlys

Nordische Filmtage finden nur online statt

137 Filme aus Skandinavien, dem Baltikum und Norddeutschland können im Netz geschaut werden - für je sieben Euro. mehr

Die Künstlerinnen Anja Witt (l) und Monika Hahn steht vor ihren Werken. © NDR Foto: Anina Pommerenke

GEDOK: Ein Netzwerk für Künstlerinnen

1926 wurde die Gemeinschaft für Künstlerinnen in Hamburg gegründet. Heute hat die GEDOK deutschlandweit 3.500 Mitglieder. mehr