Stand: 03.07.2019 11:35 Uhr

Keine Vertragsverlängerung für Intendant Tietje

Der Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters, Lars Tietje, bekommt keine Vertragsverlängerung in Schwerin. Er hat mit der neuen Kultusministerin Bettina Martin (SPD) einvernehmlich vereinbart, seinen Vertrag nicht über die Laufzeit bis zum Sommer 2021 zu verlängern. Das teilten beide Seiten am Mittwoch mit.

Tietje vermisst nötige Rückendeckung

Die angestoßenen Veränderungsprozesse vor allem hinsichtlich der Konsolidierungsvorgaben und der künstlerischen Weiterentwicklung seien für ein Leitungsteam nur mit uneingeschränkter Rückendeckung zu bewältigen, schrieb Tietje in einer persönlichen Erklärung. Er habe aber den Eindruck gewonnen, nicht das hundertprozentige Vertrauen aller Gesellschafter zu besitzen.

Bild vergrößern
Lars Tietje hatte die Leitung am Schweriner Theater zur Spielzeit 2016/17 übernommen.
Stellenausschreibung nach der Sommerpause

Die Ministerin dankte Tietje in einer Mitteilung "für seine engagierte Arbeit in einer für das Mecklenburgische Staatstheater schwierigen Zeit, die von vielfältigen Veränderungen geprägt war". Mit der gemeinsam getragenen Entscheidung sei der Weg frei für einen Neuanfang. Die Führungsposition soll nach der Sommerpause öffentlich ausgeschrieben werden.

Tietje beim Ensemble in der Kritik

Im vergangenen Jahr hatte das Ensemble in einem offenen Brief ein schlechtes Betriebsklima im Haus beklagt und Tietjes Rücktritt gefordert. Nach einem Krisentreffen zwischen Theaterleitung und Gesellschaftern wurden daraufhin eine Mitarbeiterbefragung und ein Coaching für Führungskräfte beschlossen. Tietje ist seit 2016 im Amt.

Weitere Informationen

Theater-Streit in Schwerin geht weiter

22.03.2019 19:00 Uhr

Am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin ist erneut Unmut über die Arbeit des Intendanten laut geworden. Schauspielensemble und die Mitglieder der Staatskapelle fordern die Träger zum Handeln auf. mehr

Theater Schwerin: Mitarbeiter rebellieren gegen Tietje

12.11.2018 19:00 Uhr

In mehreren offenen Briefen klagen Mitglieder der Schauspiel- und Chor-Sparte am Mecklenburgischen Staatstheater über das gestörte Klima am Haus. Ziel der Kritik: Intendant Lars Tietje. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.07.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Kultur

04:47
Kulturjournal
05:41
NDR Fernsehen
54:22
NDR Info