Nachtclub Radio Globo

"Für uns gab's keine Grenzen"

Sonntag, 01. April 2018, 23:05 bis 00:00 Uhr, NDR Info

Christian Burchard, Gründer der Krautrockband Embryo, Multiinstrumentalist und musikalischer Weltreisender verstarb am 17.1. 2018

Ein Nachruf von Goetz Steeger

Mit Embryo prägte er Ende der 60er Jahre eine formbefreite, offene Form des Rock, die neue musikalische Möglichkeiten eröffnete. „Die Neugierde ist die stärkste Droge“, sagte Christian Burchard, Embryo bereisten den Magreb, und sogen die dortigen Musikformen auf. Ihre legendäre Reise nach Afghanistan im Jahre 1979 geriet zum Abenteuer durch die Irrungen und Wirrungen der Geschichte: auf der Hinfahrt von den Schergen des Schahs im Iran verhaftet und nur durch den Fürspruch des dortigen Goethe-Institutsleiters befreit, wurden Embryo Zeugen des Afghanistankrieges. Auf der Rückreise wurden sie im Iran abermals verhaftet, diesmal von iranischen Revolutionsgarden: in der Zwischenzeit hatte dort die islamische Revolution stattgefunden.

Embryo waren maßgebliche Mitbegründer des Schneeball-Labels, ein Independent Label, mit dem man die Schallplattenindustrie umging, dessen Netzwerk den Großteil der Krautrock-Szene umfaßte, von Ton, Steine, Scherben bis Kraan.

Auch bei der parallel entstandenen „Umsonst Und Draußen“-Festivalkultur haben Christian Burchard und Embryo entscheidend mitgewirkt. Ein anti-kommerzielles Konzept, daß tausende Festivalbesucher anzog und schnell so groß und erfolgreich wurde, daß es den Veranstaltern über den Kopf wuchs.

Christian Burchard war ein Mensch, der Utopien in die Tat umzusetzen verstand. Goetz Steeger traf ihn zum 40. Bandjubiläum von Embryo im Jahre 2009, dort entstanden die zu hörenden Interviewausschnitte.

 

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/info/epg/Nachtclub-Radio-Globo,sendung748366.html