Geschichten von Not und Hilfsbereitschaft

Kaum ein Ereignis in Norddeutschland hat so tiefe Spuren hinterlassen wie die Sturmflut am 16. Februar 1962. In diesem Jahr jährt sich die Katastrophe zum 50. Mal. Die Reporterinnen und Reporter von NDR 90,3 haben Menschen getroffen, die damals dabei waren. In den Reportagen erzählen sie, wie sie die Katastrophe erlebt haben.

Anja Grigoleit © NDR Foto: Marco Peter
1 Min

Bezirk fordert besseren Hochwasserschutz für Finkenwerder

27.12.2023 17:00 Uhr

Anja Grigoleit berichtet. 1 Min

Helmut Schmidt mit Soldaten kurz nach der Sturmflut 1962 © picture-alliance / dpa
3 Min

Helmut Schmidt - der "Herr der Flut"

16.02.2012 11:40 Uhr

Auf die Sturmflut 1962 reagiert Polizeisenator Helmut Schmidt schnell und unbürokratisch. Er überfliegt das Katastrophengebiet mit dem Hubschrauber und ruft das Militär zu Hilfe. 3 Min

Menschen stehen nach der Sturmflut 1962 auf dem gebrochenen Deich in Stillhorn © NDR Foto: Familie von der Heide
3 Min

Chronologie der Ereignisse

16.02.2012 06:40 Uhr

Was passierte am 16. und 17. Februar 1962? Gerd Spiekermann blickt auf die Katastrophe in der Hansestadt zurück. 3 Min

Reiner Joerend 2012. © NDR Foto: Dietrich Lehmann
3 Min

Retter mit 16 Jahren

15.02.2012 16:31 Uhr

Als am Tag nach der Sturmflut im Februar 1962 Helfer gesucht werden, um Menschen zu retten, zögert Reiner Joerend nicht. Manchen kann er noch helfen - für andere ist es zu spät. 3 Min

Das Ehepaar Erbert in den 60er-Jahren. © NDR/Erbert
3 Min

Hochzeit in der Sturmflutnacht

15.02.2012 16:04 Uhr

In der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 feiert das Ehepaar Erbert Hochzeit. Als das Wasser kommt, müssen sie in die Notunterkunft flüchten. 3 Min

Horst Roeschen (in der Mitte sitzend) in den 60er-Jahren in einem Büro im Hamburger Hafen. © NDR/Horst Roeschen
2 Min

Ein Quartiersmann erzählt von der Flut

14.02.2012 15:08 Uhr

Horst Roeschen arbeitete am 16. Februar 1962 in der Speicherstadt, als die Sturmflut kam. Mit seinen Kollegen versuchte er vergeblich, die Warenlager flutsicher zu machen. 2 Min

Mehr Geschichte

25.02.2019, Mecklenburg-Vorpommern, Rostock: Ein Bild des NSU-Opfers Mehmet Turgut steht bei der Gedenkstunde am Todestag an der Gedenkstätte am Tatort. Mehmet Turgut wurde am 25.2.2004 in einem Imbiss in Rostock-Toitenwinkel vom NSU erschossen. © picture alliance/dpa Foto: Jens Büttner

Als Mehmet Turgut in Rostock ermordet wurde

Mehmet Turgut wurde am 25. Februar 2004 in Rostock von der rechtsextremen Terrorgruppe NSU erschossen. Er ist eher zufällig am Tatort. mehr

Norddeutsche Geschichte

Ein Hobby-Photograph mit selbst gebasteltem Blitz in den 1950er-Jahren in Aktion. © picture alliance / Oscar Poss Foto: Oscar Poss

NDR Serie "Was war da los?" - Ein Bild und seine Geschichte