Stand: 03.07.2018 16:30 Uhr  | Archiv

Ulrichshusen: Kultur-Schloss am See

Schloss Ulrichshusen, Luftbild © Schloss Ulrichshusen
Idyllisch steht das Schloss am Ufer des Ulrichshusener Sees.

Inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte liegt das kleine Dorf Ulrichshusen mit nur rund einem Dutzend Häusern. Am Ufer des gleichnamigen See steht eines der bedeutendsten Renaissance-Bauwerke Mecklenburgs - Schloss Ulrichshusen. Nach einem verheerenden Brand wurde die Anlage in den 90er-Jahren wieder aufgebaut und ist seitdem sowohl ein schönes Ausflugsziel als auch eine bedeutende Spielstätte für klassische Konzerte.

Von der Wasserburg zum kulturellen Zentrum

Geschichte
Besucher nach dem Kammerkonzert im Schloss © NDR Foto: Christiane Irrgang

Ulrichshusen: Ein Bayreuth des Nordens

Vom hässlichen Entlein zum stolzen Schwan: Bis 1990 noch eine Brandruine, heute das Zentrum der Festspiele MV. mehr

1560 ließ Ulrich von Maltzahn die Anlage als Wasserburg erbauen. Während des Dreißigjährigen Krieges zerstörten Brände Teile der Burg, sie wurde aber schnell wieder aufgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente das Anwesen kurzfristig als Unterkunft für Flüchtlinge, später fanden dort Tanzveranstaltungen statt. Zu DDR-Zeiten beherbergte das Schloss die örtliche Konsum-Verkaufsstelle, ein Lebensmittelgeschäft. 1987 vernichtete ein Brand das Gebäude, nur Teile der Außenmauern blieben bestehen.

Wichtige Spielstätte für Konzerte

Heute gehört Ulrichshusen wieder der Familie Maltzahn, die das Anwesen ab 1993 erneut aufbaute. Die Räumlichkeiten dienen als Hotel, Restaurant und Veranstaltungszentrum und können im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Das Schloss und die daneben liegende Festspielscheune haben sich zu bedeutenden Orten für das kulturelle Leben im Land entwickelt. Im Sommer gehören sie zu den wichtigsten Spielstätten der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, im Winter stehen Adventskonzerte auf dem Programm, das neue Jahr wird mit einem Neujahrskonzert eröffnet. Im Dezember ist die Scheune stimmungsvolle Kulisse für einen kostenlosen Weihnachtsmarkt.

Ausflüge in die Umgebung

Schloss & Gut Ulrichshusen

Seestraße 14
17194 Ulrichshusen
Tel.: (03 99 53) 79 00

weitere Informationen und Termine auf der Website des Schlosses

Rund um Schloss Ulrichshusen lädt ein Landschaftspark zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Der Ulrichshusener See, an dessen Ufer das Anwesen steht, bietet Möglichkeiten zum Angeln, Boot fahren und Schwimmen. Die weitere Umgebung, etwa der Müritz Nationalpark und der Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide, lassen sich bei ausgedehnten Touren mit dem Fahrrad erkunden.

Karte: Schloss Ulrichshusen
Weitere Informationen
Seerosen auf dem Kölpinsee im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide © imago/imagebroker

Nossentiner Heide: Grünes Licht für die Natur

Dutzende Seen, seltene Pflanzen und scheue Tiere: Der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide in einer dünn besiedelten Landschaft Mecklenburgs bietet viele Naturerlebnisse. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Nordtour | 07.07.2018 | 18:00 Uhr

Sonnuntergang über der Warener Müritz. © NDR Foto: Sandra Mago aus Waren (Müritz)

Die Müritz: Mecklenburgs Meer

Klares Wasser und eine idyllische Landschaft mit Nationalpark: So präsentiert sich Deutschlands größter Binnensee. Ausflugstipps für Naturliebhaber und Wassersportler. mehr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für Ausflüge in die Natur und der Norden bietet Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Urlaubsregionen im Norden