Stand: 06.05.2016 10:16 Uhr  | Archiv

Hydrokultur: Ideales Substrat für Anfänger

Eine Hydrokultur ist etwas für Menschen, die keinen grünen Daumen haben. Die Pflege ist so einfach wie Autofahren: Wenn der Tank leer wird, ist Nachfüllen angesagt. Dabei wurzeln die Pflanzen nicht in Erde, sondern in einem Substrat wie Blähton oder Tongranulat. Ihre Nahrung holen sie sich ausschließlich aus speziellem Ionen-Dünger, der ins Gießwasser gegeben wird. Die Nährstoffe werden nach und nach abgegeben. Alle sechs Monate sollte er nachgefüllt werden. Fast alle Zimmerpflanzen eignen sich für Hydrokultur - auch wenn sie vorher in Erde gewachsen sind. Besonders erfolgversprechend ist die Umstellung bei jungen Pflanzen, wenn sie vorher richtig gereinigt werden.

Wasserstand regelmäßig prüfen

Der Wasserstandsanzeiger sollte regelmäßig kontrolliert werden, denn er könnte beispielsweise festhängen, sodass die Pflanzen zu trocken sind oder im Wasser stehen. Mit einem kurzen Schnipsen gegen das Röhrchen lässt sich das Problem meist lösen. Nach fünf Jahren sollte die Pflanze dann umgetopft werden. Das Substrat ist wiederverwendbar, wenn es vorher abgekocht wird. Mit Hydrokultur kann so auch der blutigste Anfänger in der Hobby-Gärtnerei erfolgreich sein.

Weitere Informationen
Ein Steckling wird mit einer Schere gekürzt © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Caroline Seidel

Aus eins mach zwei: Zimmerpflanzen vermehren

Wenn Zimmerpflanzen ihre besten Jahre hinter sich haben, können viele durch Stecklinge oder Ableger ersetzt werden. mehr

Zebrakraut © picture alliance / blickwinkel Foto: A. Jagel

Bunte Blattschmuckpflanzen für die Fensterbank

Zimmerpflanzen mit auffallender Blattfärbung eignen sich gut, um Licht und Farbe ins Zuhause zu bringen. Ideen für schöne panaschierte Pflanzen und Pflegetipps. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 05.05.2016 | 19:30 Uhr

Pflanzen werden umgetopft © picture alliance / Bildagentur-online/Tetra Images Foto: Tetra Images

Zimmerpflanzen richtig umtopfen

Gegen Ende des Winters ist ein guter Zeitpunkt zum Umtopfen. Dann beginnt die Wachstumsphase der Pflanzen. mehr

Eine Gelbfalle steckt im Blumentopf  Foto: Udo Tanske

Trauermücken bekämpfen: Das hilft gegen Fliegen in Blumenerde

Die Insekten im Blumentopf sind für den Menschen vollkommen ungefährlich, dafür aber sehr lästig. Was hilft dagegen? mehr

Mehr Gartentipps

Keimlinge in Behältern stehen auf einer Fensterbank © Fotolia Foto: Galinka

Gemüse, Kräuter und Blumen vorziehen: So funktioniert es

Viele Blumen, Kräuter und Gemüse dürfen erst nach den Eisheiligen ins Beet. Sie können aber vorgezogen werden. mehr

Baumschnitt mit einer Gartenschere © Fotolia.com Foto: Raffalo

Gartentipps für Februar

Februar ist der Monat des Gehölzschnitts. Wer den Frühling kaum erwarten kann, zieht Gemüse, Kräuter und Blumen vor. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr