Stand: 09.11.2018 17:12 Uhr

Rosen mit ADR-Siegel: Robust und blühfreudig

Bild vergrößern
Die Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung nimmt jedes Jahr neue Rosensorten aus ganz Europa unter die Lupe.

Eine prächtige und herrlich duftende Rose ist fester Bestandteil der europäischen Gartenkultur und in fast jedem Garten zu finden. Rosenfans und Gartenfreunde überlegen sich immer wieder, die ein oder andere neue Rose in den Garten zu setzen. Die Frage ist nur: welche? Ein besonderes Prüfsiegel, das manchen Rosen verliehen wird, kann bei der Entscheidung helfen.

ADR-Rosen: Robust und blühfreudig

Die Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung - kurz ADR - ist ein Prüfsiegel für besonders robuste und blühfreudige Rosen. Das Siegel auf dem Verkaufsetikett steht für Rosen, die drei Jahre lang in verschiedenen Prüfgärten in ganz Deutschland standen. In dieser Zeit bekommen sie keine Pflanzenschutzmittel und müssen beweisen, wie robust und widerstandsfähig sie sind.

Jedes Jahr werden Rosenneuheiten aus ganz Europa geprüft. Die ADR-Rosen-Liste umfasst mittlerweile mehr als 160 Sorten. In diesem Jahr wurden sechs neue Rosensorten mit dem ADR-Siegel ausgezeichnet.

Sechs neue Rosensorten mit ADR-Siegel

Weitere Informationen

Preisgekrönte Rosen für den Garten

Die Rose ist eine der beliebtesten Blumen überhaupt. Alle drei Jahre vergeben Experten der Weltrosenvereinigung den Titel "Weltrose" für herausragende Sorten. mehr

Die richtige Pflege für Rosen

Sie gilt als die Königin der Blumen: die Rose. Wer den richtigen Standort wählt und ein bisschen Zeit für Pflege und Schnitt hat, wird mit einer prächtigen Pflanze belohnt. mehr

Kletter- und Rankrosen bestechen mit Schönheit

Sie verschönern kahle Wände, Pergolen und sogar Bäume: Kletter- und Rankrosen. Je nach Sorte sorgen sie ein oder zwei Mal im Jahr mit ihren Blüten für ein prächtiges Farbenmeer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Gartentipps | 10.11.2018 | 06:50 Uhr

Mehr Ratgeber

06:24
NDR Info
43:36
NDR Fernsehen
08:07
Mein Nachmittag