Stand: 03.12.2019 17:25 Uhr

Mini-Tannenbaum: Ideal für Balkon und Terrasse

Lebensbäume, Kiefern oder Wacholder: In der Adventszeit haben Koniferen Hochkonjunktur, werden mit Lichterketten und allerlei Glitzer und Schleifen verziert. Wer keinen Platz für ein großes Gehölz im Garten oder auf dem Balkon hat, kann auf Mini-Koniferen im Topf zurückgreifen. Sie sind sehr dekorativ.

Pflanze vor Kälte schützen und schmücken

Mit Lichterkette geschmückte Zwergzypresse in einem Topf © fotolia Foto: strekoza64
Zwergkoniferen sind in der Weihnachtszeit als Dekoration beliebt.

Damit die Pflanze den Winter draußen gut übersteht, sollte man sie verpacken. Dazu die Konifere mit dem Plastiktopf in einen etwas größeren Topf stellen. Den Platz zwischen den beiden Töpfen mit Eierkartons oder Pappe auffüllen. So lässt sich Staunässe vermeiden und die Pflanze ist vor Frost geschützt. Anschließend den Topf hübsch verkleiden, dafür eignet sich etwa ein farbiger Jutesack. Zum Schluss eine Lichterkette in das Bäumchen hängen. Wer möchte, schmückt zusätzlich mit Kugeln oder Zapfen.

Zwergkoniferen im Frühjahr in den Garten pflanzen

Nach der Weihnachtszeit die Konifere weiterhin regelmäßig gießen. Im Frühjahr kann sie dann in den Garten oder in einen größeren Kübel gepflanzt werden. Besonders gut passen die immergrünen Gehölze neben Stauden oder Ziergräser. Da Zwergkoniferen sehr langsam wachsen, kommen sie oft jahrelang ohne Schnitt aus. Pflanzt man das Bäumchen in den Eingangsbereich des Hauses, kann man es im folgenden Winter wieder als Weihnachtsbaum nutzen und stimmungsvoll beleuchten oder dekorieren.

Folgende Sorten sind für eine solche Pflanzung geeignet:

  • Säulenwacholder (Juniperus Commune "Hibernica")
  • Blaue Zwergzypresse (Chamaecyparis lawsoniana "Tharandtensis Caesia")
  • Zwergkorktanne (Abies lasiocarpa "Compacta")
  • Zuckerhutfichte (Picea glauca "Conica")
  • Zwergkiefer (Pinus mugo "Mops")
  • Säulenlebensbaum (Thuja occidentalis "Smaragd")

Mini-Koniferen wie die kleine Fadenzypresse, Zwergwacholder, Zuckerhutfichte oder Krummholzkiefer eignen sich auch gut für Kübel.

Wer sich beim Kauf nicht für Zwerg-Arten entscheidet, sollte bedenken, dass die Pflanzen nach ein paar Jahren sehr groß werden können. Während beispielsweise Zwergscheinzypressen nur maximal einen Meter hoch werden, können Eiben und Lebensbäume sehr breit und drei bis sechs Meter wachsen. Sie eignen sich hervorragend als Heckenpflanze, Kiefern sollten dagegen solitär stehen.

Leicht zu pflegen

Koniferen sind grundsätzlich sehr pflegeleicht. An den Gartenboden stellen sie keine besonderen Ansprüche, er sollte jedoch weder zu Staunässe neigen noch zu sehr austrocknen oder moorig sein. Koniferen benötigen zwar Licht, sollten aber nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne stehen. Dann verfärben sich die Nadeln oftmals braun und die Pflanzen sehen krank aus.

Weitere Informationen
Thujazweig © fotolia Foto: WitoldKrasowski

Mit Koniferen den Garten gestalten

Tanne, Eibe, Fichte: Koniferen sind nicht nur im Winter ein schöner Anblick, sondern können das ganze Jahr tolle Akzente im Garten setzen. Ein Überblick sowie Tipps zur Pflege. mehr

Ein Mann sucht an einem Verkaufsstand einen Tannebaum aus. © dpa / picture alliance Foto: Christin Klose

Weihnachtsbaum kaufen: Darauf sollten Verbraucher achten

Nordmanntanne oder Fichte, konventioneller oder Bio-Weihnachtsbaum: Welcher ist der richtige? Wie bleibt er lange frisch? mehr

Der Zweig einer Nordmanntanne in Nahaufnahme. © dpa Foto: Fredrik von Erichsen

Nicht nur zu Weihnachten schön: Beliebte Nadelbäume pflanzen

Nordmanntanne, Edeltanne und Fichte sind die meistgekauften Nadelbäume zu Weihnachten. Sie sehen auch im Garten schön aus. mehr

Vier festlich dekorierte Adventskerzen auf einer Holzplatte. © imago images/CHROMORANGE

Adventskranz basteln: Deko-Ideen und Tipps

Wer es individuell mag, bastelt Kranz, Gesteck oder festliches Arrangement einfach selbst. Wir zeigen, wie es geht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 03.12.2019 | 16:20 Uhr

Mehr Gartentipps

Junge Avocado-Pflanze im Topf © NDR Foto: Anja Deuble

Avocado-Pflanze aus einem Kern ziehen

Avocados aus eigenem Anbau, geht das? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn die Aufzucht ist einfach. mehr

Ein blühender Winterjasmin. © imago images Foto: Karina Hessland

Winterjasmin bringt Farbe in den Garten

Viele leuchtend gelbe Blüten während der Wintermonate: Winterjasmin sorgt für farbige Akzente im tristen Garten. mehr

Ein Steckling wird mit einer Schere gekürzt © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Caroline Seidel

Aus eins mach zwei: Zimmerpflanzen vermehren

Wenn Zimmerpflanzen ihre besten Jahre hinter sich haben, können viele durch Stecklinge oder Ableger ersetzt werden. mehr

Eine Gelbfalle steckt im Blumentopf  Foto: Udo Tanske

Trauermücken bekämpfen: Das hilft gegen Fliegen in Blumenerde

Die Insekten im Blumentopf sind für den Menschen vollkommen ungefährlich, dafür aber sehr lästig. Was hilft dagegen? mehr

Mit Raureif überzogene Gartenpflanze © imago/Photocase

Gartentipps für Januar

In diesem Monat können Gehölze wie Haselnuss und Holunder beschnitten werden. Im Mittelpunkt stehen aber Zimmerpflanzen. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr