Stand: 25.09.2018 16:09 Uhr  | Archiv

Sanddorn: Anspruchslos und dekorativ

von Ralf Walter
Bild vergrößern
Immer mehr Hobbygärtner pflanzen das gesunde Wildobst.

Der Herbst ist genau die richtige Jahreszeit, um neue Pflanzen zu setzen. Wer noch einen freien, sonnigen Platz im Garten hat, kann dort zum Beispiel Sanddorn anpflanzen. Sanddorn ist ein Wildobstgehölz, hat silbergraue Blätter und trägt kleine, orangefarbene, ovale Früchte. Diese Beeren sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind auch sehr gesund. Sie enthalten mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Aus Sanddorn lassen sich leckere süße und pikante Speisen zubereiten, zum Beispiel Gelee, Marmelade, Kuchen, Sirup oder Suppe. Außerdem schmecken die Beeren gepresst gut als Saft.

Sanddorn benötigt durchlässigen Boden

Sanddorn ist ziemlich anspruchslos, mag jedoch keine schweren Lehmböden oder stark verdichteten Boden. Die Pflanzstelle muss vor dem Einsetzen Sanddorn mit Sand gemischt und dadurch durchlässiger gemacht werden. Um später Beeren ernten zu können, werden zur Befruchtung mindestens drei Gehölze benötigt - eine männliche und zwei weibliche. Die Beeren wachsen nur an den weiblichen Sanddorngehölzen.

Ausreichend Platz beim Pflanzen vorsehen

Die Fläche im Garten, auf der Sanddorn gepflanzt wird, sollte nicht zu klein sein und darf nicht unter Bäumen liegen. Das Gehölz wird vier bis fünf Meter hoch und drei bis vier Meter breit, ist aber wirklich ein absolutes Schmuckstück. Damit sich der Sanddorn nicht unkontrolliert über Ausläufer ausbreitet, sollte beim Pflanzen am besten gleich eine Wurzelsperre mit eingegraben werden.

Erntezeit ab Mitte September

Die Früchte des Sanddorns können im Herbst ab Mitte September geerntet werden. Damit die Pflanze auch in den Folgejahren gut wächst und viele Früchte bildet, die vorderen Triebe mit den Beeren abschneiden. Die Früchte können anschließend abgepflückt oder mit einer Gabel abgestreift werden.

Weitere Informationen

Gesunder Sanddorn wächst an Nord- und Ostsee

Im September beginnt die Erntezeit für die orangefarbene Powerfrucht Sanddorn. An vielen Orten - vor allem an den Küsten von Nord- und Ostsee - wächst der Sanddorn wild. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Gartentipps | 26.08.2017 | 06:50 Uhr

Mehr Ratgeber

16:03
Mein Nachmittag
09:22
Mein Nachmittag
05:58
Visite