Saatkörner von Garten-Rettich © imago images / blickwinkel

Keimprobe: Was taugt altes Saatgut?

Stand: 02.02.2021 14:22 Uhr

Im Januar freuen sich viele schon auf die neue Gartensaison. Der Monat ist ein guter Zeitpunkt, um älteres Saatgut auf seine Keimfähigkeit zu prüfen.

Saatgut ist nicht unendlich lange haltbar, die Keimfähigkeit nimmt im Laufe der Zeit ab. Ärgerlich ist, wenn sich das erst mehrere Wochen nach der Aussaat herausstellt: Dann muss man mit neuem Saatgut noch einmal von vorn anfangen. Um diesen Zeitverlust zu vermeiden, kann die Keimfähigkeit von älterem Saatgut mit einer Keimprobe ganz einfach getestet werden.

Hälfte der Samen sollte keimen

Ein Keimling wächst in Erde © imago images / agefotostock
Die Keimprobe ist bestanden, wenn mindestens die Hälfte der Samen aufgeht.

Die Keimprobe funktioniert in einer kleinen Schale oder auf einem Teller: Auf feuchtes Küchenpapier beispielsweise Tomatensamen streuen und Teller oder Schale mit Klarsichtfolie überspannen. Wichtig ist, dass das Papier gleichmäßig feucht gehalten wird und die Schale an einem warmen Platz steht.

Nach einiger Zeit sollten die Samen dann keimen. Wenn die Hälfte der Samen oder mehr aufgeht, ist das Saatgut noch verwendbar. Ist es weniger, sollte besser neues Saatgut gekauft werden. Diese Keimprobe sollte natürlich auch bei Saatgut gemacht werden, das vor Jahren im eigenen Garten gewonnen wurde. So wird die Keimfähigkeit sichergestellt und der Aussaat im Frühjahr steht nichts im Wege.

Senfsaat in einer Hand  Foto: Udo Tanske

AUDIO: Samen säen: Die Aussaat beginnt! (41 Min)

Rund ums Saatgut
Gemüsebeet © fotolia Foto: Joachim B. Albers

Aussaat-Kalender: Regionales Gemüse im Freiland säen

Karotte, Kohl oder Kopfsalat: Für viele Gemüsesorten gibt es einen optimalen Zeitraum zur Aussaat. Ein Aussaat-Kalender. mehr

Keimling wächst aus der Erde © Fotolia.com Foto: alexkich

Aussaat von Gemüse und Blumen im Haus: So geht's

Gemüse und Blumen können drinnen vorgezogen werden. Worauf kommt es beim Aussäen an? Eine Anleitung. mehr

Samen werden in die Erde gesetzt © Fotolia.com Foto: amenic181

Robuste Gemüsesorten: Welche Saat eignet sich?

Tolerant, widerstandsfähig, resistent: Was bedeuten die Begriffe auf den Saatguttüten der Hersteller? Tipps, worauf Gartenfreunde beim Kauf von Saat achten sollten. mehr

Peter Rasch hält ein fertiges Saatband. © ndr.de Foto: Udo Tanske

Ein Saatband für Gemüse selber herstellen

Wer kein Geld ausgeben oder selbst geerntetes Saatgut verwenden will, kann ein Saatband einfach selbst basteln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 03.02.2021 | 19:05 Uhr

Mehr Gartentipps

Keimlinge in Behältern stehen auf einer Fensterbank © Fotolia Foto: Galinka

Gemüse, Kräuter und Blumen vorziehen: So funktioniert es

Viele Blumen, Kräuter und Gemüse dürfen erst nach den Eisheiligen ins Beet. Sie können aber vorgezogen werden. mehr

Baumschnitt mit einer Gartenschere © Fotolia.com Foto: Raffalo

Gartentipps für Februar

Februar ist der Monat des Gehölzschnitts. Wer den Frühling kaum erwarten kann, zieht Gemüse, Kräuter und Blumen vor. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr