Stand: 04.10.2019 17:57 Uhr  | Archiv

Natürliche Herbstdeko aus dem eigenen Garten

Der eigene Garten ist im Herbst eine wahre Deko-Fundgrube: Jede Menge leuchtende Blüten, Fruchtstände und Blätter warten auf ihren Einsatz in knallbunten Girlanden und Kränzen. Garten-Fuchsschwanz, Hortensien, Hagebutten und Fette Henne sorgen für Farbtupfer, wenn es draußen längst grau ist. Sie halten auch getrocknet noch lange durch.

Ein stabiles und wiederverwendbares Gerüst

Blumen für die erstellung von Herbstdeko © NDR Foto: NDR
Viele kleine Sträuße sorgen für ein ausgewogenes Bild.

Auch Heidepflanzen wie Erika sowie Stacheldraht kommen noch mal groß raus. Sie bringen Struktur in die ganze Sache, zum Beispiel in einem Herbstkranz. Grundlage dafür ist ein Draht, der in der Mitte umgeknickt wird. Dadurch entsteht auf der einen Seite eine Öse, die später besonders wichtig wird. Das andere Ende wird zu einem kleinen Haken gebogen. Zeitungspapier, um den Draht gewickelt, sorgt dafür, dass Sträucher und Sträuße nicht verrutschen. So entsteht ganz schnell ein stabiles, wiederverwertbares Gerüst. Ganz ohne Styropor und Plastik.

Bis zu 40 kleine Sträuße für einen Kranz

Ein Kranz aus Blättern, Zweigen und Heidekraut mit einer Kerze in der Mitte. © NDR Foto: NDR
Runde Sache: Farbtupfer aus dem eigenen Garten.

Aus der Blumen- und Blütenernte lassen sich kleine Sträuße binden, jeweils etwa drei oder vier Blüten und Früchte bilden eine Einheit. Diese werden jetzt Stück für Stück um das Grundgerüst gelegt und mit Bindedraht befestigt. Immer wechselnd von oben und von unten. Je kleiner die Sträußchen, desto zarter wird das Gesamtbild. Für einen Meter Girlande können gut 30 bis 40 kleine Sträußchen nötig sein. Abschließend wird der Draht zu einem Ring gebogen und der Haken in der Öse befestigt. Der fertig bewickelte Draht eignet sich aber auch gut als längliche Tischgirlande.

Weitere Informationen
In der Mitte eines herbstlichen Kranzes stehen Windlichter aus Glas. © ndr.de Foto: ndr.de

Schöne Herbstdekoration selber machen

Verblüffend einfach und sehr effektvoll: Gärtner Peter Rasch stellt schöne Herbstdeko mit Materialien aus dem Garten her. Daraus entstehen ein schöner Herbstkranz und Windlichter. Bildergalerie

Pflanzschale mit Heide und Stiefmütterchen © picture alliance Foto: Thomas Kottal

Kübel und Balkonkästen herbstlich bepflanzen

Wer bis in den Winter farbliche Akzente auf Balkon oder Terrasse setzen möchte, kann Kübel und Kästen im Herbst neu bepflanzen. Welche Pflanzen eignen sich dafür? mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 03.10.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Gartentipps

Weiße Blüte einer Christrose © imago images / Petra Schneider

Gartentipps für Dezember

Je nach Witterung müssen exotische Pflanzen nun spätestens ins Haus. Draußen sorgen Christrosen für Farbtupfer. mehr

Eine Vase mit roten Ilex-Beeren und grünen Myrte-Zweigen steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Schöne Weihnachtsdeko mit Beerenzweigen für die Vase

Leuchtende Beerenzweige von Ilex, Sanddorn oder Zierapfel sind eine puristische Adventsdeko, sie halten bis zu drei Wochen. mehr

Eine lila blühende Orchidee ©  ViardxM./HorizonFeatures/Leemage

Orchideen im Winter richtig pflegen

Die beliebte Orchideen-Art Phalaenopsis kommt nicht gut mit Heizungsluft klar. Tipps, damit sie gesund bleibt. mehr

Weihnachtsstern mit roten Blättern © ysbrandcosijn/Fotolia Foto:  ysbrandcosijn

Weihnachtsstern: Mit dieser Pflege bleibt er schön

Mit seinen auffälligen Blättern schmückt der Weihnachtsstern im Winter viele Wohnzimmer. Mit guter Pflege hält er länger. mehr

Weiße Blüte einer Christrose © imago images / Petra Schneider

Gartentipps für Dezember

Je nach Witterung müssen exotische Pflanzen nun spätestens ins Haus. Draußen sorgen Christrosen für Farbtupfer. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr