Stand: 01.06.2018 12:33 Uhr

Akku-Rasentrimmer im Test

von Annette Niemeyer
Bild vergrößern
Wo Rasenmäher nicht hinkommen, sorgen Rasentrimmer für gepflegtes Grün.

Rasentrimmer sind Rasenmäher für schwer zugängliche Stellen, zum Beispiel an Beeten, Terrasse, Zäunen und entlang eines Gartenhauses. Immer mehr Rasentrimmer kommen ohne Kabel oder Benzinmotor aus, sondern funktionieren mit einem Akku. In einer Stichprobe vergleicht Markt Modelle vom Discounter und aus dem Supermarkt:

  • Florabest Akku-Rasentrimmer FRTA 20 A1 von Lidl für rund 60 Euro
  • Lux-Tools A-RT-18Li/25 von Obi für 87 Euro
  • Bosch ART 26-18 Li für 118 Euro
  • Gardena Accu EasyCut Li-18/23 für 130 Euro

In einem Praxistest im Weltvogelpark Walsrode haben die Gärtner Markus Riechel und Jörn Luttmann die Geräte unter die Lupe genommen.

Rasentrimmer von unterschiedlichen Herstellen im direkten Vergleich.

Akku-Rasentrimmer im Test

Markt -

Mit einem Akku-Rasentrimmer lässt sich Gras an schwer zugänglichen Stellen im Garten schneiden. Wie gut sind günstige Modelle vom Discounter und aus dem Baumarkt?

4 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Handhabung und Ergonomie von Rasentrimmern

Bei den getesteten Rasentrimmern lässt sich eine Teleskopstange ausfahren und so an die Größe des Nutzers anpassen. Dennoch können große Männer und Frauen mit allen vier Geräten nur in einer leicht gebückten Haltung arbeiten. Das kann bei untrainierten Gärtnern Muskelkater im Rücken verursachen. Komfortabler als die Rasenmäher in der Stichprobe sind sogenannte Freischneider. Die Profi-Geräte sind deutlich schwerer als Akku-Trimmer, haben dafür aber einen Rucksack-ähnlichen Tragegurt.

Schädlich für den Rücken ist die Gartenarbeit mit einem Rasentrimmer aber nicht. Orthopäden empfehlen, bei ungeübter Muskulatur an Rücken, Bauch, Hüfte, Beinen und Schultern zunächst langsam mit dem Rasentrimmen zu beginnen und die Arbeit dann zu steigern - wie bei einem Sporttraining.

Bei der Handhabung fanden die Gärtner den Rasentrimmer der Obi-Eigenmarke Lux-Tools am besten. Das Gerät wirkte für sie trotz seines Gewichts von 2,4 Kilogramm am besten ausbalanciert.

Rasen trimmen mit Plastikmesser oder Mähfaden

Zum Schneiden verwenden Rasentrimmer unterschiedliche Werkzeuge:

  • Ein rotierendes Plastikmesser kommt in den Geräten von Florabest und Bosch zum Einsatz.
  • Einen Mähfaden nutzen die Modelle von Lux-Tools und Gardena.

Die Rasentrimmer mit Mähfaden lieferten nach Ansicht der Tester das bessere Ergebnis. Die Trimmer mit rotierendem Kunststoffmesser hätten mehr Nacharbeit erfordert, trotzdem sei der Rasen stoppeliger.

Wichtig beim Einsatz des Rasentrimmers zwischen oder neben empfindlichen Blumen ist der sogenannte Pflanzenschutzbügel. Den hätten sich die Tester bei allen vier Geräten etwas breiter gewünscht. Die schmalen Pflanzenschutzbügel erfordern vom Gärtner volle Konzentration, will man nicht aus Versehen etwas erwischen, was hätte stehen bleiben sollen.

Probleme beim Mähen

Für harte Gräser oder Gestrüpp waren die Motoren und Werkzeuge in den getesteten Geräten zu schwach. Mit weichem Gras kamen sie dagegen gut zurecht. Das Bosch-Gerät verlor während des Einsatzes jedoch sein Plastikmesser mit der Scheibe, an der das Werkzeug befestigt wird. Die Tester stellten fest, dass die Scheibe nur von zwei kleinen Plastiknasen gehalten wird. Diese rasteten zwar vorschriftsmäßig ein, doch die Scheibe und das Messer ließen sich ohne größeren Kraftaufwand auch wieder abziehen.

Markt schildert das Problem dem Hersteller, bekommt aber keine konkrete Antwort. Stattdessen bittet Bosch um Überlassung des Testgerätes, um eigene Untersuchungen vorzunehmen. Weiter heißt es: "Erkenntnisse aus Untersuchungen und Feedbacks setzen wir konsequent in neuen Geräte-Generationen um: Ab Frühjahr 2019 Jahres bieten wir die nächste Rasentrimmer-Generation an."

Verschleiß bei Plastikmesser und Mähfaden

Beim Verschleiß der Werkzeuge stellten die Gärtner Unterschiede fest:

  • Nach dem Schneiden von Gras entlang einer Gewächshausmauer wog das Florabest-Kunststoffmesser nur noch ein Gramm statt zuvor zwei Gramm. Der Rest lag als zerschreddertes Plastik im Garten.
  • Auch das Bosch-Messer, das laut Verpackung bis zu zwölf Mal länger hält als andere Kunststoffmesser, hatte nach dem Test Gewicht verloren - von vier auf drei Gramm.
  • Die Mähfäden von Lux-Tools und Gardena dagegen wogen vor und nach dem Versuch das Gleiche.

Angenehm leise Akku-Rasentrimmer

Bei der Lautstärke überzeugten alle vier Geräte. Mit 72 bis 75 Dezibel war der Schalldruck in Ohrhöhe etwa so hoch wie bei einem Staubsauger. Zum Vergleich: Rasentrimmer mit Benzin-Motor erreichen etwa 100 Dezibel.

Das sagen die Hersteller bzw. Händler

  • Bosch zum Plastikmesser

    "Unsere Rasentrimmer gibt es mit Fadenspule oder Schnittmessern. Der von Ihnen getestete Rasentrimmer ART 26-18 LI ist auf eine bequeme Handhabung und einen einfachen Wechsel des Zubehörs optimiert. Schnittmesser lassen sich deutlich schneller wechseln als Fadenspulen.

  • Bosch zum Verschleiß

    "Bisher liegen uns keine Kundenrückmeldungen zu Kunststoffabrieb im Garten vor."

  • Gardena zum Mähergebnis

    "Der Pflanzenschutzbügel ragt nach vorn 4 cm über den Schneidradius des Messers hinaus, was wir in der Praxis als ausreichend betrachten. Auch liegen uns hierzu keine anderslautenden Reklamationen von Verbrauchern vor."

  • Lidl (Florabest) zum Mähergebnis

    "Der Pflanzenschutzbügel liegt nah am Schnittkreis, um ein randnahes Schneiden zu ermöglichen und einen manuellen Nachschnitt von Randlagen zu vermeiden."

  • Lidl (Florabest) zum Plastikmesser

    "Wir setzen beim Akku Rasentrimmer FRTA 20 A1 unserer Eigenmarke Florabest auf Kunststoffmesser, da sie beim Schneiden leiser sind sowie weniger Energie und entsprechend weniger Akku verbrauchen als Rasentrimmer mit einer Fadenspule. Zudem ist ein Rasentrimmer mit Kunststoffmesser einfacher in der Handhabung und Montage als eine Fadenspule, die sich beispielsweise leichter verheddert."

  • Lidl (Florabest) zum Verschleiß

    "Aktuell prüfen wir bereits biologisch abbaubare Alternativen. Diese müssen jedoch unsere Qualitätsanforderungen erfüllen."

zurück
1/4
vor

 

Weitere Informationen

Rasen im Frühling mähen, düngen und pflegen

Ein saftig grüner und kräftiger Rasen: Das wünschen sich viele Gartenbesitzer. Damit er schön dicht ist und gut aussieht, benötigt Rasen im Frühling die richtige Pflege. mehr

Tipps für den perfekten Rasen

Der optimale Rasen ist grün, dicht und saftig - und das möglichst das ganze Jahr über. Mit dem ersten Wachstumsschub im Frühling beginnt auch die Pflegephase für das Gras. mehr

Mähroboter im Test

Rasenmäher-Roboter kürzen den Rasen automatisch. Wie einfach ist die Bedienung? Und wie gut ist das Ergebnis? Markt vergleicht Mähroboter von Worx, Gardena und Robomow. mehr

Rasenmäher im Praxistest

Benzin oder Elektro, Kabel oder Akku: Welche Rasenmäher schneiden am besten ab? Markt macht den Praxistest mit drei Geräten. Nicht alle überzeugen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 04.06.2018 | 20:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Akku-Rasentrimmer-im-Test,rasentrimmer100.html

Mehr Ratgeber

11:30
Mein Nachmittag

So bereitet man ein Hochbeet auf den Winter vor

18.10.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
05:14
Mein Nachmittag

Wie erkennt und pflegt man altes Tafelsilber?

18.10.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
07:24
Mein Nachmittag

Stimmungsaufheller: Düfte für die Sinne

17.10.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag