Stand: 01.02.2019 17:02 Uhr

"Carcassonne": Legespiel mit Suchtpotenzial

Mit der ganzen Familie, mit Freunden oder Kindern - Brett- und Kartenspiele machen großen Spaß und sind ein idealer Zeitvertreib. Die Auswahl ist riesig, jedes Jahr kommen in Deutschland mehrere Hundert neue Spiele auf den Markt. Da fällt die Auswahl manchmal schwer. Wir stellen Klassiker und weniger bekannte Spiele vor, die sich lohnen. Diesmal: "Carcassonne".

Wie funktioniert "Carcassonne"?

Die gleichnamige südfranzösische Stadt mit ihrer mittelalterlichen Festungsanlage ist der Namensgeber für diesen abwechslungsreichen Brettspiel-Klassiker. Die Spieler legen reihum je eine Karte, die sie vom Stapel ziehen, und bilden so nach und nach eine Landschaft mit Wiesen, Wegen, Klöstern und Städten. Jeder Spieler hat eine bestimmte Anzahl an Spielfiguren, die er als Ritter, Bauer, Mönch oder Wegelagerer auf den Karten platzieren kann. Wer das besonders geschickt macht, bekommt bei der Wertung die meisten Punkte und gewinnt.

Warum macht "Carcassonne" so viel Spaß?

"Carcassonne" ist ein Spiel mit Suchtpotenzial, das nie langweilig wird - schon, weil das Spielfeld jedes Mal neu zusammengesetzt wird und so immer anders aussieht. Ist eine Runde beendet, möchte man sofort eine weiter starten. Denn mit ein bisschen Erfahrung kann jeder seine Figuren strategisch klug einsetzen und so ordentlich punkten. Als Ergänzung zum Basisspiel gibt es zahlreiche Erweiterungen, die zusätzlich für Abwechslung sorgen.

Wem die Optik mit Städten, Wiesen und Klöstern nicht zusagt, kann sich für verschiedene Varianten wie Amazonas, Goldrausch oder Safari entscheiden. Die Regeln sind jeweils ähnlich, Karten und Figuren sehen anders aus.

"Carcassonne" auf einen Blick
Für wen?2-5 Spieler ab 7 Jahren
Wie lange?etwa 35 Minuten
SpieltypStrategie und Glück
AuszeichnungenSpiel des Jahres 2001, Deutscher Spielepreis 2001
VerlagHans im Glück
Verfügbarkeitneu im Handel erhältlich
PreisBasisspiel 19,99 Euro (neue Edition: 22,99 Euro), Erweiterungen ab 13,99 Euro
Übersicht
Eine Spielesammlung steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Spieletipps: Klassiker und Neuheiten

Brett- und Kartenspiele sind ein idealer Zeitvertreib. Welche lohnen sich? Wir stellen in einer Serie Klassiker und weniger bekannte Spiele vor. mehr

Weitere Spiele
Das Spiel Bezzerwizzer  Foto: Anja Deuble

"Bezzerwizzer": Strategiespiel für Schlaumeier

Bei "Bezzerwizzer" gibt es Quizfragen aus 20 Bereichen. Das Tolle: Jeder Spieler ist die ganze Zeit involviert und kann mit der richtigen Strategie den Sieg einfahren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 14.12.2019 | 12:50 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/Spieletipp-Carcassonne,spieletipps102.html

Mehr Ratgeber

Blaue und helle Weintrauben vor hellem Hintergrund © colorbox

Tafeltrauben: Leckeres Obst zum Naschen und Verfeinern

Im Spätsommer und Herbst haben Weintrauben Hochsaison. Während sogenannte Keltertrauben zu Wein verarbeitet werden, kommen Tafeltrauben als Obst in den Handel. mehr

Die Ernährungs-Docs © NDR

Diabetes Typ 2: Symptome, Ursachen und Behandlung

Diabetes Typ 2 beginnt schleichend und führt unbehandelt zu schweren Folgeerkrankungen. Doch durch richtige Ernährung lassen sich die Blutzuckerwerte deutlich verbessern. mehr

Eine Hummel sitzt auf einer Sonnenhut-Blüte (Rudbeckia) © NDR Foto: Claudia Timmann

Im Spätsommer knallbunte Stauden pflanzen

Auch jetzt im Spätsommer ist noch ausreichend Zeit, um Farbe ins Beet zu bringen. Sonnenbraut und Sonnenhut sehen genauso sommerlich aus, wie die Namen klingen. mehr

Blick auf das Schloss Schönbrunn in Wien. © NDR Foto: Kathrin Weber

Urlaub in Corona-Zeiten: Wo gelten Reisewarnungen?

Wegen hoher Infektionszahlen hat das Auswärtige Amt seine Reisewarnungen erweitert. Sie gelten nun auch für Wien, Budapest, Nord- und Südholland sowie Nordfrankreich. mehr