Stand: 01.03.2019 16:28 Uhr

Felix Klieser spielt Mozarts Hornkonzerte

Mozart - Hornkonzerte 1-4
von Felix Klieser
Vorgestellt von Philipp Cavert

Der Hornist Felix Klieser hat seinen Traum wahr gemacht und zusammen mit der Camerata Salzburg im Großen Saal des Mozarteums Mozarts Hornkonzerte aufgenommen.

Bild vergrößern
Schon im Alter von neun Jahren hatte Felix Klieser den Traum, die Hornkonzerte von Mozart spielen zu können.

Große Komponisten haben ihre Konzerte oft für spezielle Musiker geschrieben - Mozart zum Beispiel seine Klarinettenwerke für einen gewissen Anton Stadler. In Sachen Horn hieß Mozarts Favorit Joseph Leutgeb. Dieser arme Mann hat eine Menge aushalten müssen: "Auf die Knie, Du Ochs! Infames Schwein! Eselchen! Triff wenigstens einen Ton, Sauschwanz!" Derartige Beschimpfungen hat der Hornist unwidersprochen hingenommen, schließlich war er ja doch irgendwie befreundet mit Wolfgang Amadeus. Der hat stellenweise zum Spaß sogar gegen den Hornisten angeschrieben - da gibt es chromatische Läufe in beide Richtungen. Und an anderer Stelle lachen die Geigen das Horn regelrecht aus.

Hornist Felix Klieser spielt sein Instrument mit den Füßen.

Felix Klieser interpretiert Mozarts Hornkonzerte

Hallo Niedersachsen -

Gemeinsam mit der Camerata Salzburg hat Hornist Felix Klieser aus Hannover die Hornkonzerte von Mozart aufgenommen. Er spielt das Instrument auf besondere Weise: mit den Füßen.

4,88 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zwischen himmelhoch jauchzender Freude und tiefer Trauer

All das hat Felix Klieser bei seiner Aufnahme mitberücksichtigt. Sein Zugang ist ausgewogen und weich, aber nie zu brav, um Mozarts Witz angemessen zu artikulieren. Zwischen himmelhoch jauchzender Freude und tiefer Trauer liegt manchmal nur ein halber Takt. "Man muss versuchen, in diesem halben Takt diese unterschiedliche Emotionen unterzubringen und das ist sehr schwer", findet Klieser. "Das ist manchmal nur ein Ton, der eine bestimmte Klangfarbe oder Ansprache braucht, und auf einmal ist das Stück ein ganz anderes. Man braucht da viel Erfahrung, und deswegen war es mir auch wichtig: Bevor ich diese Stücke aufnehme, möchte ich eine gewisse Reife und ein gewisses Alter haben."

Podcast NDR Kultur Neue CDs © ©Rob | Fotolia | Stock.Adobe

Felix Klieser spielt Mozarts Hornkonzerte

NDR Kultur - Neue CDs -

Der Hornist Felix Klieser hat seinen Traum wahr gemacht und zusammen mit der Camerata Salzburg Mozarts Hornkonzerte aufgenommen - unsere CD der Woche.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Klare Klangvorstellung

In sehr kommunikativem, ausbalanciertem Zusammenspiel mit der Camerata Salzburg gelingt es Klieser, über den Klang unterschiedlichste Emotionen zu wecken - mal kernig-zentriert, mal rund und süffig. Wegen seiner klaren Klangvorstellung kommt er ohne Nachdrücken aus, versteht es, Töne fein zu entwickeln und abschwellen zu lassen. Gelegentliche rustikale Schärfen sind ein gewolltes Stilmittel.

Da Felix Klieser ohne Arme geboren wurde, bedient er die Ventile an seinem Horn mit den Zehen des linken Fußes. Von seinem Traum, Horn zu spielen, hat er sich nie abbringen lassen und eine Technik entwickelt, bei der das Instrument von einem Stativ mitgehalten wird.

Mozart - Hornkonzerte 1-4

Label:
Berlin Classics

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 04.03.2019 | 06:40 Uhr

04:07
Hallo Niedersachsen

Felix Klieser interpretiert Mozarts Hornkonzerte

Hallo Niedersachsen

Gemeinsam mit der Camerata Salzburg hat Hornist Felix Klieser aus Hannover die Hornkonzerte von Mozart aufgenommen. Er spielt das Instrument auf besondere Weise: mit den Füßen. Video (04:07 min)

NDR das neue werk

Asya Fateyeva & Friends

11.05.2019 19:30 Uhr
NDR das neue werk

Sie ist schon lange keine Unbekannte mehr in Hamburg. Im Mai war die klassische Saxofonistin Asya Fateyeva mit einem ganz auf sie zugeschnittenen Programm zu Gast in der Elbphilharmonie. mehr