Stand: 17.01.2020 18:42 Uhr

CD der Woche: NDR Radiophilharmonie spielt Beethoven

von Ulrike Hennigsen

Für Fans beginnen nun zwölf Monate voller Lieblingsmusik - aber nicht nur für diese gibt es im Beethoven-Jahr 2020 mit einer Vielzahl von aktuellen Einspielungen genügend Werke des unsterblichen Komponisten neu zu entdecken. Allein die neun Sinfonien bilden einen ganz eigenen Kosmos und sind so beliebt, dass sie immer wieder gespielt und neu aufgenommen werden. Auch die NDR Radiophilharmonie hat zwei seiner Sinfonien eingespielt.

Als Andrew Manze Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie wurde, beschlossen er und das Orchester, einen Beethoven-Zyklus zu starten: "Wir haben über die Jahre immer wieder Beethoven gespielt", erzählt Manze. "Die 5. Sinfonie kam dabei besonders oft vor. Sie wurde 'unsere' Sinfonie."

VIDEO: Beethoven: 5. Sinfonie (4 Min)

Differenzierter Umgang mit der Dynamik

Charakteristisch für die berühmte Sinfonie sind die vielen Wechsel der Lautstärke. Beethovens Anweisungen in den Noten lassen Räume für die Interpretation offen, denn er vermerkt nur, ob etwa forte oder piano klingen soll. "Wir haben uns also jedes Piano einzeln angeguckt und überlegt: Wie leise soll das sein? Einige Pianos klingen so, als würde man leise zu jemandem sprechen, der neben einem sitzt, aber man spricht mit einer Dringlichkeit. Oder man spricht mit einer sanften, liebevollen Stimme. Und im Forte schreit man jemanden vielleicht an und ist ärgerlich", so Manze.

Dieser differenzierte Umgang mit der Dynamik fällt auch im zweiten Satz der Sinfonie auf. Hier gibt es besonders viele leise Passagen. In manchen entwickelt sich der Klang erst langsam zu einem wuchtigen Forte. Andere Piano-Stellen stehen im Kontrast zu den Momenten, die vor Kraft strotzen.

VIDEO: Beethoven: 7. Sinfonie (3 Min)

Mitreißende Energie

Manze ist von der Tradition der historischen Aufführungspraxis geprägt. Musik als Klangsprache auch bei Beethoven - durch genaue Artikulation und klare Phrasierung machen Musikerinnen und Musiker der NDR Radiophilharmonie Strukturen der Musik deutlich. Im präzisen Zusammenspiel von Bläsern und Streichern entstehen unterschiedliche Klangfarben und Stimmungen, die in einem spannungsvollen Wechselspiel stehen.

Auch beim Umgang mit Taktschwerpunkten, greift Manze auf seine Erfahrung im Bereich der Alten Musik zurück. Durch die deutliche Akzentuierung schwerer Taktzeiten wird die rhythmische Anlage barocker Tänze erkennbar - und es entsteht dabei ein aufregender Drive. Die Energie dieser Sätze ist mitreißend.

Neben der 5. hat die NDR Radiophilharmonie auch die 7. Sinfonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten aufgenommen. Mit dieser Einspielung liefern sie einen sehr überzeugenden Beitrag zum Beethoven-Jahr 2020.

Weitere Informationen
Ein Standbild von Ludwig van Beethoven. © Hans-Heinrich Raab/ NDR.de Foto: Hans-Heinrich Raab

ARD Woche der Musik: Beethoven bei NDR Kultur

Die ARD feiert Beethovens 250. Geburtstag und NDR Kultur macht mit. Hier finden Sie alle Highlights des Programms in der Übersicht. mehr

Beethoven: Symphonies 5 & 7

Label:
Pentatone
Veröffentlichungsdatum:
10.1.2020
Länge:
74:12 Min.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassikboulevard | 19.01.2020 | 15:20 Uhr

NDR Kultur Livestream

Journal

18:00 - 18:30 Uhr
Live hörenTitelliste