Stand: 07.11.2022 16:08 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Nahe und Itzstedt bleiben bestehen

Es wird vorerst keine Fusion der beiden Gemeinden Itzstedt und Nahe im Kreis Segeberg geben. Bei einem Bürgerentscheid am Sonntag sprach sich ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger aus beiden Orten gegen einen Zusammenschluss beider Gemeinden aus. In Itzstedt stimmten 814 Menschen dagegen, in Nahe waren es 1.084. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 60 Prozent. Itzstedts Bürgermeister Helmut Thran (SPD) bedauert das Ergebnis des Bürgerentscheids: "Immer wenn das um Angelegenheiten geht, die beide Gemeinden betreffen, müssen beide Ausschüsse in beiden Gemeinden und beide Gemeindevertretungen nahezu identische Beschlüsse fassen." Die Zusammenlegung der Dörfer hätte demnach einige Vorteile gehabt. Der Bürgermeister von Nahe, Holger Fischer (Wählergruppe Dorfgemeinschaft Nahe) sagte, die Fusionspläne seien zu schnell. Er glaubt jedoch, dass ein Zusammenschluss mit Itzstedt in den kommenden Jahren so oder so kommen werde. | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 16:30 Uhr

Flüssiggasleitung im Kreis Pinneberg kann gebaut werden

Zwischen Hetlingen im Kreis Pinneberg und Brunsbüttel können die Vorarbeiten für die geplante Flüssiggasleitung beginnen. Laut Betreiber Gasunie hat das Land jetzt genehmigt, dass beispielsweise Bäume gefällt und Baustraßen erreichtet werden dürfen. Der Planfeststellungsbeschluss soll erst im Frühjahr kommen und dann der Bau der 55 Kilometer langen Leitung beginnen. Anwohner kritisieren unter anderem, dass dafür Moorschichten entwässert und beschädigt werden. Über die Leitung sollen künftig bis zu 3,5 Milliarden Kubikmeter Gas ins deutsche und europäische Netz eingespeist werden. | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 16:30 Uhr

Einbrecher in Südholstein aktiv

Nach Angaben der Polizeisprecher für die Kreise Segeberg, Pinneberg und Stormarn hat es am Wochenende Einbrüche in Siek und Ahrensburg (beide Kreis Stormarn), sowie in Quickborn, Bockholt-Hanredder, Schenefeld (alle drei Kreis Pinneberg), Pinneberg, Kisdorf und Ellerau (beide Kreis Segeberg) gegeben. Die Beamten raten, Grundstücke gut zu beleuchten und beispielsweise Einstieghilfen wie Leitern in Schuppen oder Garagen einzuschließen. Weitere Tipps zum Einbruchsschutz gibt es im Internet unter k-einbruch.de. | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 16:30 Uhr

Festnahme nach Einbrüchen in Tierarztpraxen

Nach mehr als 50 Einbrüchen in Tierarztpraxen in Südholstein, Hamburg und dem Umland sitzen nun vier Männer in Untersuchungshaft. Grund für diese Maßnahme sind laut einer Richterin des Amtes Itzehoe Flucht und Wiederholungsgefahr der mutmaßlichen Täter. Die Männer im Alter von 25 bis 56 Jahren waren in der vergangenen Woche in eine Tierarztpraxis in Brokstedt (Kreis Steinburg) eingebrochen. Nach einer Fahndung konnten sie in Bönningstedt (Kreis Pinneberg) verhaftet werden, so die Polizei. In ihrem Auto wurden Bargeld, Einbruchswerkzeug und weitere Beweismittel sichergestellt. Nach der Festnahme habe man Kontakt zum LKA Hamburg aufgenommen und so den Zusammenhang zu weiteren Einbrüchen hergestellt. | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 08:30 Uhr

Frauen-Regionalliga Nord HU verliert gegen HSV

In der Frauen-Regionalliga Nord hat der Tabellenzweite SV Henstedt-Ulzburg am Wochenende das Derby gegen den Hamburger SV verloren. Zu Hause mussten sich die Südholsteinerinnen mit 0:2 geschlagen geben. Henstedt-Ulzburgs Trainer Christian Jürss sagte nach dem Spiel: "Wir müssen schauen, dass wir erst mal Stabilität bei uns reinkriegen. Klar haben wir das Highlight Pokalhalbfinale gegen Holstein Kiel im Dezember noch vor uns und das ist natürlich ein ganz ganz großes Ziel, dass wir da ins Finale einziehen." | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.11.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Verkehrsschild vor klarem Himmel weist auf eine Baustelle hin. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Wegen Fahrbahnsanierung: A7 ab morgen Abend gesperrt

Am Wochenende soll die A7 Richtung Süden zwischen Jagel und Bordesholm erneut gesperrt werden. mehr

Videos