Stand: 14.04.2020 15:16 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona-Fälle in Pflegeheim: Mehr Infizierte erwartet

Die Zahl der Corona-Infizierten im Pflegeheim Rohlfshagen in Rümpel (Kreis Stormarn) könnte weiter steigen. Diese Einschätzung gab Amtsarzt Jörg Günther am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Bad Oldesloe. Bisher wurden dort 72 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet: 53 Bewohner und 19 Mitarbeiter. Zwei Bewohner und drei Mitarbeiter seien an dem Virus erkrankt, niemand sei allerdings deswegen im Krankenhaus, so Günther. Noch liegen nicht alle Testergebnisse der insgesamt 130 Bewohner und Mitarbeiter vor. Spätestens übermorgen sei mit weiteren Ergebnissen zu rechnen.

Warum sollen positiv getestete Pfleger weiterarbeiten?

Schleswig-Holstein Magazin -

Amtsarzt Jörg Günther erklärt, warum auch Pflegekräfte, die bereits positiv auf das Coronavirus getestet wurden, weiterhin im Pflegeheim in Rümpel arbeiten sollen.

2,5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Kein Austausch mit weiterer Einrichtung

"Das Virus stoppen können wir nicht, aber wir versuchen, es unter Kontrolle zu behalten", sagte Günther. So bewegten sich die Mitarbeiter nur noch zwischen der Einrichtung und Zuhause. Mit einer weiteren Einrichtung des Trägers gebe es keinen Austausch unter den Mitarbeitern. Die Bewohner des Heims in Rümpel sollen weiter durch die vertrauten Mitarbeiter betreut werden - auch wenn diese positiv getestet wurden, aber symptomfrei sind. Demenzkranke seien auf vertraute Pflegekräfte angewiesen, sagte Amtsarzt Günther. Auch das Robert-Koch-Institut würde dieses Vorgehen empfehlen. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz kritisierte dieses Vorgehen dagegen in der Nachrichtenagentur dpa als "hochgefährlich".

Die Bewohner bewegen sich laut Ingo Lange von der Heimaufsicht innerhalb der Einrichtung relativ frei. Viele der Menschen seien dement oder psychisch erkrankt und könnten sich nur schwer an Vereinbarungen halten. Die bislang negativ getesteten Bewohner können laut Kreis nicht separiert werden - wegen der räumlichen Situation. Die Krankenhäuser in der Region seien vorsorglich über den Fall informiert worden, teilte Amtsarzt Günther mit. Entscheidend sei die zweite Woche der Infizierung.

Das Durchschnittsalter der Bewohner des Heims liegt nach dpa-Informationen bei 81 Jahren. Wie das Virus in das Heim kam, ist unklar. Laut Amtsarzt Günther habe eine Mitarbeiterin am 3. April in dem Heim gearbeitet, am Tag darauf seien bei ihr Krankheitssymptome festgestellt worden. Ob sie das Virus ins Heim getragen habe, sei nicht klar. Denn nachdem sie positiv getestet worden sei, seien sofort 72 Infizierte nachgewiesen worden.

"Helfen - mit Abstand"

Am Donnerstag hatte das Gesundheitsamt des Kreises die Einrichtung in Rümpel unter Quarantäne gestellt. Zuvor war bestätigt worden, dass sich zwei Mitarbeiter mit dem Virus infiziert hatten. Im Kreis Stormarn ist dieser Corona-Fall der erste größeren Ausmaßes. Stormarns Landrat Henning Görtz und Rümpels Bürgermeister Torben Schmahl dankten auf der Pressekonferenz nochmal allen Menschen, die bei der Krise in der Gemeinde helfen. "Kommunikation und Information ist für uns in der Gemeinde jetzt wichtig. Ansonsten gilt: Denen, die Hilfe brauchen, unter die Arme greifen, aber mit Abstand", sagte Schmahl.

Angehörige haben die Möglichkeit, sich über die psychosoziale Notfallversorgung unter der Rufnummer (04531) 192 22 zu informieren.

Weitere Informationen

Corona: 72 Infektionen in Pflegeeinrichtung in Rümpel

13.04.2020 17:00 Uhr

Im Wohnpark Rohlfshagen in Rümpel sind über die Hälfte der insgesamt 130 Bewohner und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Einrichtung steht unter Quarantäne. mehr

Coronavirus in Wentorfer Altenheim: Drei Senioren sterben

08.04.2020 08:00 Uhr

Seit zwei Wochen hat ein Alten- und Pflegeheim in Wentorf im Kreis Herzogtum Lauenburg mit dem Corona-Virus zu kämpfen. Nun sind drei Bewohner gestorben, wie der Kreis mitgeteilt hat. mehr

Übersicht der Coronavirus-Infektionen in SH

Hier finden Sie eine Übersicht zu den gemeldeten Coronavirus-Infektionen in Schleswig-Holstein, in den Kreisen und kreisfreien Städten. Außerdem können Sie sehen, wie sich die Werte entwickelt haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.04.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:22
Schleswig-Holstein Magazin

Gläubigerversammlung der FSG

Schleswig-Holstein Magazin
01:20
Schleswig-Holstein Magazin
02:07
Schleswig-Holstein Magazin