Sternwarte Neumünster blickt seit 50 Jahren in die Weiten des Alls

Stand: 22.11.2021 10:07 Uhr

Im Jahr 1971 wurde die Sternwarte in Neumünster eröffnet. Zum 50. Jubiläum hätte es normalerweise einen Tag der offenen Tür gegeben, Pandemie-bedingt geht das aber gerade nicht. Eine Minifeier ist aber drin.

Um das 50-jährige Bestehen der Sternwarte Neumünster trotzdem zu würdigen, feiert Leiter Marco Ludwig mit seinem Kumpel Bernd Schatzmann. Die Astronomie hat die beiden Männer zusammengebracht, seit über 30 Jahren sind sie befreundet. Schatzmann lebt zwar inzwischen nicht mehr in Neumünster, war seit Jahren auch nicht mehr in der Sternwarte, aber diesen besonderen Tag lässt er sich nicht entgehen.

Foto von Komet "West" macht Sternwarte Neumünster berühmt

Das Gebäude der Sternwarte Neumünster bei Dämmerung. © NDR
Seit 50 Jahren blicken Sternegucker an der Sternwarte Neumünster in den Nachthimmel.

Ludwig leitet die Sternwarte seit 13 Jahren. Kurz danach wurde das neue Hauptfernrohr eingebaut. Durchmesser: fast 50 Zentimeter - etwa doppelt so groß und mit einer Tonne fast vier Mal so schwer wie das Fernrohr, mit dem Schatzmann bereits in den 1970er Jahren hier in die Sterne schaute. Er hatte zusätzlich immer seine Analog-Kamera dabei - auch als der Komet "West" sich 1976 zeigte. Eines seiner Fotos von diesem Ereignis machte die Sternwarte Neumünster unter Astronomen über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Sternwarte als Anlaufpunkt für Sternen-Interessierte

Ihre Begeisterung für die Astronomie gibt das Sternwarten-Team in VHS-Kursen und Führungen, auch für Schulklassen, weiter. Bei besonderen Himmelsereignissen steht die Sternwarte allen offen. Häufig verfolgen die Sternengucker diese aber auch am Einfelder See bei Neumünster - wie den Metoeritenschauer der Perseiden im August. Für gute Sternschnuppen-Fotos reicht oft schon ein besonders dunkler Ort abseits der Lichter in der Stadt und eine lange Belichtungszeit.

Heute werden Ludiwg und Schatzmann aber keine Sterne, Planeten oder Galaxien sehen. Die Wolken reißen nicht auf. Wie so häufig, wenn man in Schleswig-Holstein ins Weltall gucken möchte, sagen die Hobby-Astronomen.

Weitere Informationen
Amateurastronome des Vereins Sternfreunde Lübeck stehen mit ihren Teleskopen an einem Abend vor der neuen Lübecker Sternwarte. © NDR

Sternwarte Lübeck öffnet wieder für Besucher

An der Grundschule Grönauer Baum steht nun das Teleskop in einem zwölf Meter hohen Turm. Fünf Jahre lange hatte es keine Sternwarte gegeben. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 21.11.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kettensägen-Künstlerin Birgit Waniorek steht neben der von ihr gestalteten Skulptur "Schleswig-Holsteinchen". © NDR Foto: Christoph Klipp

Schleswig-Holstein als Holzfigur: Bieten und helfen Sie mit!

Wir versteigern die handgemachte Holzfigur "Schleswig-Holsteinchen" aus unserer Dokumentation zum 75. Landesgeburtstag für den guten Zweck. mehr

Videos