Stand: 20.01.2019 10:49 Uhr

Neues Semesterticket: Kieler Uni-Studenten dafür

Bild vergrößern
Wenn das neue Semesterticket kommt, dürfen die Studenten damit landesweit Bus und Bahn fahren.

Die Studenten der Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) sind für die Einführung des neuen landesweiten Semestertickets. Damit könnten die Studenten in Hamburg und Schleswig-Holstein Bus und Bahn nutzen. Da es aber mehr kostet als die aktuellen Studententicket-Modelle, ist die Einführung umstritten. An der Kieler Uni stimmten 53,6 Prozent der Studenten für das neue landesweite Ticket, 46 Prozent dagegen, 0,3 Prozent der Stimmen war ungültig. An der Wahl beteiligten sich etwa 39 Prozent der 27.000 Studenten. Das letzte Wort in Kiel hat nun das Studierendenparlament der Uni.

Kieler Votum galt als entscheidend

Da zuvor die Studierendenparlamente in Heide und an der Hochschule Flensburg dagegen gestimmt hatten, war mit Spannung auf die Stimmung in der Landeshauptstadt geblickt worden. Ein Nein der CAU-Studenten hätte vermutlich das Aus bedeutet. Zwar müssen nicht alle Unis und Hochschulen gleich zu Beginn das neue Ticket einführen. Doch an der Kieler Uni sind fast die Hälfte der Studenten in Schleswig-Holstein eingeschrieben - ihre Haltung galt als entscheidend.

Studenten der beiden Lübecker Hochschulen, der FH Kiel und der Uni Flensburg hatten bereits für die Einführung des Vertrags gestimmt.

Weitere Informationen

Kommt das Semesterticket oder kommt es nicht?

11.01.2019 20:00 Uhr

Als erste Studierendenvertretung stellte sich die der Flensburger Hochschule gegen den Vertragsentwurf mit den Verkehrsbetrieben zum Semesterticket. Die Studenten haben rechtliche Bedenken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.01.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:16
Schleswig-Holstein Magazin
05:44
Schleswig-Holstein Magazin
03:31
Schleswig-Holstein Magazin