Stand: 15.01.2018 11:17 Uhr

Flammen wüten in Husumer Nordseehotel

Das leerstehende Nordseehotel in Husum (Kreis Nordfriesland) ist in den frühen Morgenstunden nahezu komplett ausgebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr ist der Schaden immens und das Hotel nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Beim Ausbruch des Feuers war niemand in dem Gebäude, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen das dritte Obergeschoss und das Dach des Hauses bereits in Flammen. Rund 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Mit Drehleitern bekämpften sie die Flammen. Seit dem Morgen haben sie den Brand unter Kontrolle.

Abgelegene Lage macht Probleme

Laut Feuerwehr wurde das Feuer um 2.23 Uhr gemeldet. Auch weil das Hotel so abgeschieden liegt, waren die Löscharbeiten schwierig, sagte der Leiter der Husumer Feuerwehr, Jürgen Jensen, NDR 1 Welle Nord. "Das Haus steht ja fast alleine und wir brauchen eine Menge Wasser. Das muss über einen langen Weg gebracht werden." Darum musste aus St. Peter-Ording ein zweiter Schlauchwagen geholt werden. Die Brandursache ist unklar.

120 Feuerwehrleute löschen Hotelbrand in Husum

Weitere Informationen

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.01.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:33
Schleswig-Holstein Magazin

Entlang der Eider: Schleuse Strohbrück als Ziel

15.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
08:16
Schleswig-Holstein Magazin

Boostedt: Flüchtlinge wünschen sich Perspektive

15.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:49
Schleswig-Holstein Magazin

Neuer Sand für Sylt - Vorspülung kommt voran

15.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin