Ein ausgebrannter Lkw steht auf der A23 © TV News Kontor

Explodierender Lkw-Tank sorgt für stundenlange Sperrung auf A23

Stand: 19.05.2022 20:15 Uhr

Nachdem ein Lkw Feuer gefangen hatte, kam es auch zu Explosionen. Die A23 in Höhe Pinneberg-Mitte war stundenlang gesperrt

Ein brennender Lkw hat am Donnerstag eine stundenlange Sperrung der Autobahn A23 in Richtung Hamburg verursacht. Nach Polizeiangaben fing an dem Kipplaster in Höhe der Abfahrt Pinneberg-Mitte am späten Donnerstagmittag zunächst ein Reifen Feuer, später habe der Brand auf Führerhaus und Dieseltanks übergegriffen. Dabei sei es zu Explosionen gekommen, sagte eine Sprecherin der Autobahnpolizei.

Umherfliegende Teile nach Explosion

Wegen umherfliegender Teile sei zunächst die Autobahn vollständig gesperrt worden. Später wurde die A23 in Fahrtrichtung Norden wieder freigegeben. Die Sperrung in Fahrtrichtung Hamburg wurde im Laufe des Abends wieder aufgehoben. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Wie es aktuell auf den Straßen im Norden aussieht, darüber informieren unsere Verkehrsmeldungen.

Weitere Informationen
Stau auf einer Autobahn. © Markus Scholz/dpa-Bildfunk Foto: Markus Scholz

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.05.2022 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreis Pinneberg

A23

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Wohngebäude im Bau vor blauem Himmel. © Imago Images / Müller-Stauffenberg Foto: Müller-Stauffenberg

Wohnungsbau: Krise im Norden spitzt sich dramatisch zu

Die Branche spricht von starken Einbrüchen. Dazu kommt jetzt noch ein Förderstopp für den Sozialen Wohnungsbau in SH. mehr

Videos