Heiner Garg hält in einem vollen Saal eine Rede. © NDR Foto: Kai Peuckert

Ehrung für Eggstedter Wehrführer und andere Ehrenamtler

Stand: 10.08.2021 20:59 Uhr

Sozialminister Heiner Garg hat (FDP) am Dienstag 37 ehrenamtlich engagierte Schleswig-Holsteiner mit einem Empfang in Kiel gewürdigt.

Fred Glindmeier © NDR Foto: Kai Peuckert
Fred Glindmeier hat einen Landwirt nach einem Brand auf dessen Hof intensiv unterstützt.

Fast jeder Zweite ist in Schleswig-Holstein ehrenamtlich engagiert - unter anderem in kulturellen und sozialen Einrichtungen oder bei der Freiwilligen Feuerwehr. Einer von ihnen ist Fred Glindmeier, Wehrführer aus Eggstedt (Kreis Dithmarschen). Er hatte vor einigen Wochen dafür gesorgt, dass ein Landwirt nach einem Brand auf seinem Hof wieder auf die Füße kommt.

Ehrenamtler weisen auf Probleme hin

Er brauche keine Ehrung, das Treffen im Kieler Kaufmann findet er trotzdem wichtig: "Es ist gut, wenn man die Möglichkeit hat, auch mal wirklich ins Gespräch zu kommen und einfach auch mal auf die Probleme der Feuerwehren oder allgemein der Ehrenamtler hinzuweisen." Es seien ja allgemein Probleme da, sagt Fred Glindmeier. Die Feuerwehren müssten aufgerüstet werden: "Wir sehen es ja gerade im Katastrophenschutzbereich, wo wir jetzt ganz hart dran arbeiten müssen. Wir haben es ja vorgemacht gekriegt, was da passiert ist." Man müsse mit der Politik zusammenarbeiten und dafür sei so eine Veranstaltung angebracht, findet der Eggstedter.

 

Garg: "Ehrenamtler halten die Gesellschaft zusammen"

Vor dem gemeinsamen Essen würdigte Sozialminister Garg die Männer und Frauen für ihre Arbeit: "Corona hat gezeigt, dass die Ehrenamtler die Gesellschaft zusammenhalten. Ohne ihr Engagement hätte die Impfkampagne nie so gut funktionieren können." Er hörte sich anschließend noch die Probleme der Gäste bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit an und wies auf ein Förderprogramm hin, bei dem Vereine noch bis Ende Oktober Geld beantragen können

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.08.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Eingangsschild der Imloandklinik Rendsburg. © picture alliance / Carsten Rehder/dpa

Imland Klinik in Rendsburg startet Verfahren nach Insolvenzrecht

Mit dem ersten Schritt nach Insolvenzrecht hat die Klinik das sogenannte "Schutzschirmverfahren" eingeleitet. Die Patientenversorgung sei nicht gefährdet. mehr

Videos