Jäger Azubi Ole Meyer und Jäger Christopher von Dollen (r.) gehen gemeinsam mit einem Jagdhund in den Wald. © NDR

Berufsjäger: Sie behalten den Wald im Auge

Stand: 25.09.2021 06:00 Uhr

Gut 20.000 Jäger gibt es in Schleswig-Holstein. Aber nur sechs davon sind Berufsjäger. Nur in großen Revieren lohnt es sich, einen Jäger in Vollzeit zu beschäftigen.

Jeden Morgen gegen 8 Uhr bereiten sich Berufsjäger Christopher von Dollen und sein Auszubildender Ole Meyer auf den Tag vor. Ole ist im dritten Lehrjahr und überprüft an diesem Tag eine Falle für Raubwild wie Marder und Füchse.

Meistens ohne Waffe unterwegs

Mehr als 500 Hektar misst das Revier Grönwohld bei Krusendorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) von Revieroberjäger Christopher von Dollen. Er ist einer von nur sechs Berufsjägern in ganz Schleswig-Holstein. Denn nur in wirklich großen Revieren lohnt es sich, einen Jäger in Vollzeit zu beschäftigen. Von Dollen ist beim Landesjagdverband angestellt. Meistens ist er ohne Waffe unterwegs. "Maximal 1 oder 0,5 Prozent der Zeit hat man mal eine Waffe dabei. Das Groß unserer Aufgabe ist ja das Umsorgen des Revieres, Naturschutzaufgaben haben wir auch. Die Waffe wäre da hinderlich."

Natur schützen, Wald bewirtschaften

Azubi Ole Meyer mag genau das. "Mich fasziniert die Vielfalt des Jobs", sagt er. Berufsjäger haben die Aufgaben, die Natur zu schützen, den Wald zu bewirtschaften, den Wildtierbestand im Gleichgewicht halten und zum Beispiel auch, Wildschweine von Feldern fernzuhalten. Außerdem müssen sie das Revier sauber halten. Auch Frettchen Wolle gehört zum Team. "Die sind dafür da, die Kaninchen rauszujagen. Und dann werden sie mit der Flinte oder dem Netz gefangen", erklärt von Dollen.

Wenig freie Zeit

Berufsjäger Christopher von Dollen hat keine feste Arbeitszeiten und selten eine Fünf-Tage-Woche. Beruf und Privates gehen ineinander über. "Ich bin seit 20 Jahren Berufsjäger und bin noch nicht einmal im Urlaub weiter weg gewesen", erzählt er.

Für Ole Meyer ist es trotzdem sein Wunschjob. Er mag genau diese Kombination aus Naturschutz und Jagd.

Weitere Informationen
Ein Jäger mit angelegtem Gewehr © Imago

Zur Sache: Jagen wird immer beliebter

Viele Menschen in Schleswig-Holstein zeigen Interesse an einem Jagdschein, darunter viele Frauen. mehr

Drei Jäger wandern mit einem Jagdhund. © chromorange Foto: CHROMORANGE / Bilderbox

Immer mehr Jäger in Schleswig-Holstein

Gemessen an der Einwohnerzahl gibt es in keinem anderen Bundesland so viele Menschen mit Jagdschein. Auch der Frauenanteil wächst. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.09.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kiels Alexander Mühling (r.) und Ingolstadts Filip Bilbija kämpfen um den Ball. © IMAGO / Eibner

Holstein Kiel mit Remis bei Rapp-Debüt

Im ersten Spiel unter Trainer Marcel Rapp kamen die "Störche" nicht über ein 1:1 beim bisherigen Tabellen-Schlusslicht FC Ingolstadt hinaus. mehr

Videos