Stand: 09.01.2019 19:23 Uhr

Absauganlage soll Kiels dreckige Luft reinigen

Ein Luftmessgerät in einem großen grauen Kasten steht an der Straße. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa
Auf Höhe der Luftmessstation am Theodor-Heuss-Ring soll die Absauganlage entstehen.

Wenn es darum geht, die dreckige Luft rund um den Theodor-Heuss-Ring zu säubern, ist die Kieler Politik innovativ. Die Stadt will Dieselfahrverbote in der Landeshauptstadt unbedingt vermeiden. Die CDU - nach der SPD die zweitstärkste Kraft im Kieler Rathaus - hatte eine Absauganlage vorgeschlagen, die die Luft an der Straße von Stickoxiden befreit. Ein guter Vorschlag, machte Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) am Mittwoch im Umweltausschuss des Landtags deutlich. Mit der Anlage soll es schnell gehen, wenn es nach ihm geht. "Wir werden ab Februar den Prototypen einer solchen Anlage testen. Sobald das Umweltministerium sagt, dass solche Sachen funktionieren, fördern und genehmigen wir eine solche Anlage (auf Höhe der dortigen Messanlage, Anm. d. Red.)", sagte Kämpfer.

Stuttgart bekommt noch 2019 Anlage

Der SPD-Politiker erklärte, dass die Stickoxidabsauger nicht im Mitte Dezember vorgestellten Maßnahmenpaket der Stadt für den Kieler Luftreinhalteplan berücksichtigt worden seien. Der Grund: Bisher gibt es lediglich in Stuttgart ein ähnliches System. Dort wurden laut einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" 17 Filteranlagen installiert, die Feinstaub aus der Luft filtern. Es läuft eine zweijährige Pilotphase. Kämpfer rechnet damit, dass eine Genehmigung für den Dauerbetrieb einer Absauganlage in Kiel Jahre in Anspruch nehmen könnte.

Weitere Informationen
Abgas kommt aus einem Auto im morgendlichen Berufsverkehr auf der Corneliusstraße. © dpa picture alliance Foto: Marcel Kusch

Wenn ohne den Diesel nichts geht

Laut einer ADAC-Studie spielen Bus und Bahn auf dem Land keine große Rolle. Auch Jenny Baumgart braucht ihren Diesel - und fährt täglich über den mit Abgasen belasteten Theodor-Heuss-Ring in Kiel. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.01.2019 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ralf Stegner (SPD) spricht im Landtag.  Foto: Frank Molter

Ralf Stegner als SPD-Direktkandidat für Bundestagswahl bestimmt

Stegner wird 2021 für den Wahlkreis Pinneberg antreten. Damit will er von von der Landespolitik in die Bundespolitik wechseln. mehr

Lübecks Torhüter Lukas Raeder faustet den Ball vom Tor weg. © imago images / Stefan Bösl Foto: Stefan Bösl

VfB Lübeck erkämpft einen Punkt beim FC Ingolstadt

Nach der Corona-bedingten Zwangspause präsentierte sich der Aufsteiger in guter Form beim Aufstiegskandidaten. mehr

Ein Gebäude steht in Flammen auf einem Bauernhof in Arpsdorf.  Foto: Daniel Friederichs

Großfeuer in Arpsdorf: Brand auf Bauernhof ausgebrochen

Seit drei Stunden versucht die Feuerwehr den Brand zu löschen. Wie es zu dem Feuer kam, ist bisher unbekannt. mehr

Eine junge Frau spielt auf einem E-Piano.

Vom Melkstand zum Klavier-Himmel

Obwohl sie nie gelernt hat, Noten zu lesen, begeistert eine Landwirtin aus Sollerup bei einem Internet-Piano-Wettbewerb. mehr

Videos