Ein VW Passat Variant hängt in der Montagehalle im Volkswagen Werk Emden am Transportband. © picture alliance/Jörg Sarbach/dpa Foto: Jörg Sarbach

Kurzarbeit in Emden: Chip-Mangel bremst VW erneut aus

Stand: 19.04.2021 19:49 Uhr

Bei Volkswagen sind die Lieferketten von Halbleitern weiter gestört. Der Konzern kann auf dem Markt nicht genug dieser Bauteile kaufen und muss wiederholt die Bänder anhalten und Kurzarbeit anmelden.

Betroffen von dem Mangel an diesen speziellen Elektronikteilen ist vor allem die Passat-Fertigung im Werk in Emden. Die meisten der rund 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen in den kommenden zwei Wochen zu Hause bleiben. Volkswagen hatte für das Werk aus den gleichen Gründen zuletzt im Januar Kurzarbeit angemeldet. Der Stammsitz in Wolfsburg ist ebenfalls von dem Halbleiter-Mangel betroffen. Dort soll in der Woche vom 26. bis 30. April eine Frühschicht in der Golf-Fertigung ausfallen.

Halbleiter-Versorgung bleibt angespannt

Laut VW arbeite eine konzerninterne Taskforce daran, die Auswirkungen des weltweiten Halbleiter-Engpasses für den Konzern zu minimieren. Dennoch seien weitere Produktionsanpassungen nicht auszuschließen. "Aktuell gehen wir davon aus, dass in den kommenden Monaten die Versorgung mit Chips angespannt bleiben wird", teilte ein VW-Sprecher aus der Wolfsburger Konzernzentrale mit.

Chipproduzenten haben neue Märkte erschlossen

Zu Beginn der Pandemie im vergangenen Frühjahr war der Markt für die Elektronik-Chips vorübergehend eingebrochen. Die Produzenten fanden neue Abnehmer, etwa aus der Informationstechnologie, der Unterhaltungselektronik und der Medizintechnik. Als die Automobilindustrie wieder in das Geschäft einsteigen wollte, war der Markt weitgehend leer gekauft.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter zeigt ein VW Logo kurz vor Einbau in einen Volkswagen Touran in der Endmontage im VW Werk. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Keine Halbleiter: Im VW-Stammwerk stehen die Bänder still

Wegen fehlender Elektronik-Chips ruht ab Montag im VW-Werk in Wolfsburg für fünf Tage die Arbeit an zwei Montagelinien. (17.03.2021) mehr

Das Volkswagen-Logo an den VW-Verwaltungsgebäuden in Wolfsburg © dpa - Bildfunk Foto: Rainer Jensen

Halbleiter-Mangel: VW will eigene Verträge mit Herstellern

Die Industrie müsse reagieren, so Volkswagen. Bisher bezieht der Autobauer die Chip-Bauteile bei Bosch und Continental. (02.02.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.04.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsen erweitert die Gruppe der Impfberechtigen

Ab dem 10. Mai sollen in drei Stufen weitere Menschen aus der dritten Priorisierungsgruppe Impftermine bekommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen