Stand: 14.06.2020 15:36 Uhr

Corona: 112 Infizierte in Pfingstgemeinde

Freikirche, in der in Bremerhaven ein Corona-Herd ausgebrochen ist.
Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Bremerhavener Pfingstgemeinde Corona-Infizierten liegt aktuell bei mindestens 112 Erkrankten.

In Bremerhaven und im angrenzenden Landkreis Cuxhaven ist der Zahl der mit Corona infizierten Mitglieder einer evangelischen Pfingstgemeinde auf mindestens 112 gestiegen. Wie die Stadt Bremerhaven am Sonntag mitteilte, ist ein 75-jähriger Angehöriger der Kirchengemeinde am Donnerstag zu Hause an einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

VIDEO: Corona Kompakt: 112 Infizierte in Bremerhavener Gemeinde (2 Min)

Infektion unentdeckt

Ein alarmierter Rettungsdienst habe dem vorerkrankten Mann nicht mehr helfen können, so die Stadtverwaltung. Die Infektion des Mannes mit dem Coronavirus war zuvor nicht bekannt und bestätigte sich erst bei einer nachträglichen Untersuchung. Das Gesundheitsamt sucht nun nach den Kontaktpersonen des Mannes.

Virus nicht Gottesdiensten verbreitet?

Laut Bremerhavener Stadtverwaltung gehören vor allem kinderreiche russlanddeutsche Familien der Freikirche an. Sie führen nach Berichten aus der Stadt ein abgeschiedenes Leben - geprägt auch durch die Erfahrung, dass sie als Christen und nationale Minderheit in der Sowjetunion verfolgt wurden. Nach der Häufung der Infektionen hätten die Behörden, die Familien aufgesucht und aufgefordert, sich testen zu lassen. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde das Virus vermutlich nicht in Gottesdiensten übertragen, sondern bei sozialen Kontakten der Gemeindemitglieder untereinander.

 

Weitere Informationen
Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Infektionszahlen steigen weiter

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen gelten als Corona-Risikogebiet. Die Folge sind teils erhebliche Einschränkungen. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Weiter hohe Corona-Zahlen: 836 neue Fälle in Niedersachsen

Mit diesen hohen Corona-Fallzahlen verzeichnet das Land weiter einen starken Anstieg - und folgt damit dem Bundestrend. mehr

Eine Schutzmaske und ein Schild mit Zählstrichen. © picture alliance, panthermedia Foto: Bildagentur-online Ohde, belchonok

Corona-Ticker: 836 Fälle - Niedersachsen überschreitet Grenzwert

In Schleswig-Holstein wurden 142 Corona-Neuinfektionen registriert, in Hamburg 168. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.06.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Polizisten laufen durch eine Fußgängerzone.

Zahlreiche Verstöße gegen Corona-Regeln in Delmenhorst

Es gab Vergehen gegen die Maskenpflicht und die Sperrstunde. Im Landkreis Oldenburg löste die Polizei Partys auf. mehr

Ein Prämienhengst (von Bon Coeur - Fürst Nymphenburg) wird bei der Hengstkörung vorgestellt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Hengstkörung in Verden: 25 Dressurhengste dürfen zur Zucht

Bei der späteren Auktion erzielte ein Hengst einen Spitzenpreis von 490.000 Euro. Auch 17 Springhengste wurden gekört. mehr

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen © imago images/Nordphoto Foto: Kokenge

Werder-Coach Kohfeldt: Corona-Fall darf keine Ausrede sein

Der positive Test von Agu und der damit verbundene Trainingsausfall sollen im Falle einer Niederlage gegen Hoffenheim keine Rolle spielen. mehr

Aufgeschichtete Zweige brennen mit hoher Flamme. Dahinter Personen vor einer Wasserfläche. © picture alliance/Hans-Jürgen Ehlers/dpa Foto: Hans-Jürgen Ehlers

Osterfeuer im Oktober in Aurich und Wittmund

In den Landkreisen wurden die wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Feuer am Sonnabend nachgeholt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen