Ein Paar geht mit einem frisch geschlagenen Tannenbaum durch die "Weihnachtsbaumplantage" in Negenborn bei Wedemark in der Region Hannover. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Der Trend geht zum kleineren Weihnachtsbaum - Preise stabil

Stand: 24.10.2021 12:58 Uhr

Die Weihnachtsbaumproduzenten in Niedersachsen rechnen auch in diesem Jahr mit einem guten Geschäft. Die Qualität sei besonders hoch, heißt es. Trotzdem kosten die Bäume ungefähr so viel wie 2020.

Davon geht der Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger mit Sitz in Wenzendorf im Landkreis Harburg aus. Die Preise für die besonders beliebten Nordmanntannen lägen bei 21 bis 27 Euro pro Meter, die für Blautannen bei 12 bis 16 und die für Fichten zwischen 9 und 12 Euro pro Meter, prognostiziert Verbandsgeschäftsführerin Saskia Blümel. Die relativ große Preisspanne erklärt die Branchensprecherin auch mit der unterschiedlichen Qualität der Bäume. Diese ist nach Einschätzung der Erzeugenden in diesem Jahr besonders gut.

2020 haben viele ihren ersten Weihnachtsbaum gekauft

Blümel rechnet nach eigenen Angaben damit, dass die Nachfrage nach Weihnachtsbäumen auch in diesem Jahr hoch bleibt. Im vergangenen Pandemie-Jahr habe man viele neue Kundinnen und Kunden gewinnen können: "Wir gehen davon aus, dass viele, die im letzten Jahr das erste Mal einen Baum gekauft haben, in diesem Jahr Wiederholungstäter sein werden."

Videos
Oliver Fabig aus Hildesheim ist (nach eigenen Angaben) Deutschlands einziger Verleiher von täuschend echt aussehenden Kunststoff-Weihnachtsbäumen. Die Bäume werden das ganze Jahr über geschmückt und an Kaufhäuser und Restaurants, aber auch an Privatpersonen vermietet. © NDR/CANDEO/Thorsten Schöntaube
29 Min

Weihnachtsbaum extrem - Händler, Sammler, Schwertransporte

Menschen, die sich den Weihnachtsbäumen widmen und bei denen sich alles um das weihnachtliche Grün dreht. (15.12.2020) 29 Min

Menschen kaufen kleinere Bäume

Dabei falle auf, dass die Menschen beim Kauf zunehmend zu kleineren Bäumen tendierten. "Das könnte der Tatsache geschuldet sein, dass es immer weniger Wohnraum und mehr Single-Haushalte gibt als noch vor ein paar Jahren", so Blümel. Heute sei der durchschnittliche Baum 1,50 bis 1,75 Meter hoch, früher seien mehr große Bäume verkauft worden. Insgesamt werden bundesweit Jahr für Jahr zwischen 23 und 25 Millionen Weihnachtsbäume verkauft.

Weitere Informationen
"Bitte Abstand halten" steht an einer Weihnachtsmarkt-Bude auf dem Marktplatz. © dpa Foto: Philipp Schulze

Weihnachtsmärkte im Nordosten: Buxtehude setzt auf 2G

Auch Lüneburg, Uelzen und Stade wollen Weihnachtsmärkte veranstalten, diskutieren aber noch die Bedingungen. (21.10.2021) mehr

Ein Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt. © imago/Roland Mühlenanger Foto: Roland Mühlenanger

Trotz Kritik: Land will Weihnachtsmarkt-Regeln nicht ändern

Krisenstabschef Scholz weist die Einwände des Städtetags zurück. Das Konzept sei mit Schaustellern erarbeitet worden. (13.10.2021) mehr

Nadelbäume auf einer Weihnachtsbaumplantage. © dpa Foto: Jonas Güttler

Weihnachtsbäume im super Nadelkleid - Erzeuger zufrieden

Feuchtes Wetter in diesem Jahr beschert den Produzenten Bäume von hoher Qualität. Sie rechnen mit einem guten Geschäft. (25.09.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.10.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Warnschild mit dem Hinweis "Bitte Mundschutz benutzen!" hängt an einer Scheibe. © imago images/Michael Gstettenbauer Foto: Michael Gstettenbauer

Neue Bußgelder: Ab 100 Euro bei Verstoß gegen Maskenpflicht

Niedersachsen ahndet Corona-Regelverstöße nun mit "empfindlichen Geldbußen", wie das Gesundheitsministerium mitteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen