ICE-Züge der Deutschen Bahn stehen im Bahnhof Altona. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Alpha-E-Trasse: Stehen alle Zeichen auf Neubau?

Stand: 22.07.2021 14:39 Uhr

Neuer Streit um den geplanten Ausbau der Bahnstrecken zwischen Hamburg, Hannover und Bremen: Vorgesehen war dafür ein Ausbau von Bestandsstrecken, das sogenannte Alpha-E-Konzept.

Der Alpha-E-Projektbeirat befürchtet nun aber, dass die Deutsche Bahn doch eine Neubaustrecke will und hat jetzt einen offenen Brief an die Bahn geschickt. Der Vorwurf darin: Die Bahn bewerte ein vorliegendes Gutachten, das den Bestandsausbau als machbar ansieht, falsch und setze die Kosten, den Flächenbedarf und die Zahl der zu entfernenden Häuser absichtlich hoch an. Der Brief ging auch an die Bundestagsabgeordneten aus der Region.

Beirat sieht klare Tendenz zum Neubau

Der Beirat kritisiert, dass der zuständige Gutachter sein Konzept zum Ausbau der bestehenden Strecken nicht umfangreich habe präsentieren können. Peter Dörsam, Sprecher des Projektbeirats Alpha-E, sagte, es sei nicht mehr erkennbar, wie die Bahn den Ausbau der vorhanden Bahnstrecken weiter voranbringen wolle. Für Dörsam sprechen alle Anzeichen für eine Neubaustrecke zwischen Hamburg und Hannover.

Bahn prüft Alternativen

Die DB Netz AG hatte in einer veröffentlichten Analyse das Alpha-E-Konzept als nicht geeignet bewertet. Demnach seien die Entwürfe nicht mit dem sogenannten Deutschland Takt - also schnellen Zugverbindungen - vereinbar. Eine Bahnsprecherin betonte am Donnerstag, dass man sich sehr intensiv mit dem Gutachten beschäftigt habe. Weiterhin prüfe man, welche Alternativen infrage kämen, zum Beispiel entlang der A7. Dieses Vorgehen unterstützt auch Enak Ferlemann (CDU), Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium. Nur so könne man Planungssicherheit im Falle von späteren Gerichtsverfahren erreichen, sagte er dem NDR in Niedersachsen.

Weitere Informationen
Anwohner kämpfen für eine Lärmschutzwand zwischen ihren Häusern und den Schienen. © NDR Foto: Anni Kluge

AlphaE-Trasse Rotenburg-Verden: Millionen für Lärmschutz?

Der Bundestag könnte heute einen 194-Millionen-Euro-Zuschuss für Lärmschutzmaßnahmen an der AlphaE-Trasse beschließen. (24.06.2021) mehr

Ein Güterzug fährt durch den Landkreis Lüneburg. © NDR

Streckenausbau: Gutachten stärkt Alpha-E-Variante

Fünf Bürgerinitiativen haben eine neue Studie für Bahnstreckenausbau im Dreieck Hannover-Hamburg-Bremen vorgestellt. Sie stärkt die sogenannte Alpha-E-Variante im Nordosten Niedersachsens. (24.01.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen tanzen in einem Club. © picture alliance/dpa Foto: Felix Kästle

Walsrode: Corona-Infizierte in Disco - 800 sollen zum Test

Außerdem hat der zuständige Heidekreis die Besucherinnen und Besucher zur Selbstisolation aufgefordert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen