Stand: 21.06.2018 19:55 Uhr

Grüne und FDP scheitern mit Cannabis-Vorstoß

Die Grünen und die FDP sind mit ihrer Forderung nach einer legalen Cannabis-Abgabe am zweiten Sitzungstag der Plenarwoche im Niedersächsischen Landtag auf keine Gegenliebe gestoßen. Die beiden Fraktionen in der Opposition hatten die Einrichtung eines wissenschaftlich begleiteten Modellprojekts vorgeschlagen. Dabei sollte Cannabis mit einer Ausnahmegenehmigung des Bundesinstituts für Arzneimittel in Apotheken verkauft werden - allerdings nicht an jeden, sondern nur an eine begrenzte Nutzergruppe. Datenmaterial über die Auswirkung der Legalisierung sollte auf diesem Weg gesammelt werden.

UMFRAGE
Mögliche Antworten

Sind Sie für eine kontrollierte Cannabis-Abgabe an Erwachsene?

"Solide Datengrundlage schaffen"

"Die Politik der Prohibition und Kriminalisierung von Cannabis ist gescheitert", sagte Stefan Birkner, Chef der FDP-Fraktion. Anja Piel, seine Mitstreiterin für das Cannabis-Modellprojekt und Grünen-Fraktionsvorsitzende, sagte, ein Modellprojekt könne eine solide Datengrundlage dazu schaffen, wie sich eine Liberalisierung auf den Cannabis-Konsum auswirke.

Psychosen und Folgeschäden

"Cannabis ist mitnichten eine harmlose Substanz", sagte Christos Pantazis (SPD). Er verwies darauf, dass ein hochdosierter langjähriger Cannabis-Konsum zu Psychosen und anderen Folgeschäden führen könne. Ähnliches sagte auch Christdemokrat Christian Fühner. Stephan Bothe (AfD) sagte, Grüne und FDP würden mit ihrem Ansinnen allen jenen Eltern in den Rücken fallen, die ihre Kinder zu einem Leben ohne Drogen erziehen wollten.

Weitere Informationen

Landtag: Debatten über Tempolimit und Nord/LB

Am Freitag geht es im Landtag unter anderem um die Einführung des Führerscheins ab 16. NDR.de überträgt die Sitzung ab 9 Uhr live. Am Donnerstag gab es Streit um die Asylpolitik. (21.06.2018) mehr

Grüne und FDP fordern Cannabis-Freigabe

Im ersten gemeinsamen Antrag forden Grüne und FDP im Niedersächsischen Landtag die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene. Die Landesregierung hat der Forderung eine Absage erteilt. (13.06.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 21.06.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:50
Hallo Niedersachsen
04:16
Hallo Niedersachsen
04:31
Hallo Niedersachsen