Stand: 04.12.2017 15:14 Uhr

Ex-SPD-Abgeordneter wird Berater in der Türkei

In Zukunft wird er dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu als Berater zur Seite stehen: Das hat der ehemalige niedersächsische Landtagsabgeordnete Mustafa Erkan (SPD) aus Neustadt am Rübenberge auf Facebook angekündigt. "Für mich gilt auch weiterhin: voller Einsatz für die deutsch türkische Freundschaft", so Erkan. Ein Foto dazu zeigt ihn mit dem türkischen Minister.

Treffen im Sommerurlaub

Der 49-jährige Çavuşoğlu aus der AKP-Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte sich zuletzt Anfang November bei einem Treffen mit Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) um Entspannung in den deutsch-türkischen Beziehungen bemüht. Auch Erkan traf den türkischen Außenminister bereits in diesem Jahr. Er habe seinen "sehr geschätzten Freund Çavuşoğlu im Sommerurlaub in dessen Wahlkreis in Antalya getroffen", hieß es Ende August auf Erkans Homepage.

Für die vergangene Landtagswahl nicht mehr aufgestellt

Mehr als 15 Jahre lang war Erkan aktiver Politiker für die SPD. Für die vorgezogene Landtagswahl im Oktober war er in seinem Wahlkreis Neustadt/Wunstorf nicht mehr aufgestellt worden. Bei der Bewerbung konnte er sich gegen eine andere Kandidatin nicht durchsetzen. Erkan verlor im Losentscheid.


04.12.2017 15:13 Uhr

Hinweis der Redaktion: In der Überschrift einer früheren Fassung dieses Artikels hieß es, dass Erkan Politiker in der Türkei wird. Dies ist nicht korrekt. Richtig ist, dass er als Berater ins türkische Außenministerium wechselt. Wir bitten um Entschuldigung.

 

Weitere Informationen

Altkanzler Schröder erwirkt Steudtner-Freilassung

Menschenrechtler Peter Steudtner wurde in Istanbul nach Terrorvorwürfen aus der Haft entlassen - auf Vermittlung von Altkanzler Schröder. Steudtners Freunde im Wendland sind erleichtert. (26.10.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.12.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:44
Hallo Niedersachsen

Drama im Watt: DGzRS rettet Vater und Söhne

14.07.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen