Weil freut sich über grünes Licht für Kinder-Impfstoff

Stand: 25.11.2021 20:51 Uhr

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat am Donnerstag den ersten Corona-Impfstoff für Kinder ab fünf Jahre empfohlen. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) begrüßt die Entscheidung.

Er freue sich, dass die Gruppe der Fünf- bis Zwölfjährigen nun die Möglichkeit bekomme, mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer geimpft werden zu können. Weil sprach von mehr Sicherheit für Eltern und Kindern in einem teilweise sehr belasteten Alltag. Zudem sehe er eine große Chance, Schulen vor dem Coronavirus sicherer zu machen. "Das ist eine sehr gute Nachricht für viele Eltern, aber vor allem für die Kinder", sagte Weil am Donnerstag in Hannover.

Biontech kündigt erste Lieferung in die EU für 20. Dezember an

Es ist der erste Corona-Impfstoff in der EU, der für diese Altersgruppen zugelassen werden kann. Nun muss die Europäische Kommission final über die Zulassung entscheiden. Die Ständige Impfkommission (StiKo) hat angekündigt, die Empfehlung der Kinderimpfung zu prüfen und dann eine zügige Entscheidung zu treffen. Die Impfung für Kinder enthält ein Drittel einer Erwachsenen-Dosis und wird ebenfalls zweimal im Abstand von drei Wochen in den Oberarm verimpft. Die erste Lieferung für die Staaten der Europäischen Union werde kurz vor Weihnachten erwartet, hieß es vom Hersteller.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Aktuelle Zahlen und Hintergründe

Wie viele Neuinfektionen gibt es? Wie ist die Lage in den Kliniken? Wie hoch ist die Impfquote? Welche Regeln gelten? mehr

Ein Junge wird gegen das Coronavirus geimpft. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. (10.11.2021) mehr

Ein Arzt impft einer Person in den Oberarm. © colourbox

Corona: Wo kann man sich in Niedersachsen impfen lassen?

Viele Landkreise bieten derzeit Sonder-Impfaktionen mit mobilen Teams an. Einzelheiten finden Sie in unserer Übersicht. mehr

Der Hubschrauber Christoph Thüringen der DRF Luftrettung bringt eine am Corona-Virus schwer erkrankte Patientin in das St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Erneut Covid-Patienten in Niedersachsen gelandet

Am Donnerstag waren die ersten beiden Patienten in Hannover eingetroffen. Eine weitere Frau kam jetzt in Hildesheim an. mehr

Eine Frau zeigt ein Stäbchen für einen Nasenabstrich für einen Schnelltest auf Sars-CoV-2 © dpa picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Hier finden Sie die aktuellen Werte zum Stand der Hospitalisierung, der Inzidenz und der Belegung der Intensivbetten. mehr

Zwei Schüler sitzen im Unterricht in einem Klassenraum und tragen eine medizinische Maske © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Fleig / Eibner-Pressefoto

Corona: Strenge Regeln für Schulen und Kitas in Niedersachsen

Es gilt eingeschränkter Regelbetrieb. Ab jetzt müssen auch Erst- und Zweitklässler Maske im Unterricht am Platz tragen. (23.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.11.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Angestellte eines Buchladens kontrolliert am Eingang ihres Geschäfts einen Impfnachweis. © dpa-Bildfunk Foto: Oliver Dietze

Verschärfte Corona-Regeln sollen ab Sonnabend gelten

FFP2-Maskenpflicht in Geschäften und im ÖPNV, Weihnachts-Shopping nur mit 2G - vieles wird in Niedersachsen strenger. mehr